Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Niederbayern: Mann in Bad Gögging auf offener Straße erstochen

Niederbayern
07.03.2020

Mann in Bad Gögging auf offener Straße erstochen

In Bad Gögging (Neustadt a.d. Donau) wurde ein Mann mitten im Ort erstochen.
Foto: Jan-Luc Treumann

Bluttat im Kurort Bad Gögging in Niederbayern: Ein 23-Jähriger soll einen 49 Jahre alten Mann im Streit getötet haben.

Nach einem Streit auf offener Straße ist ein 49-Jähriger in Niederbayern erstochen worden. "Der Tatverdächtige, ein 23-jähriger Mann, wurde kurz nach der Tat festgenommen", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Den Angaben zufolge gab es vor der Tat eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. "Nach ersten Erkenntnisse zog der Tatverdächtige dann ein Messer und stach auf den anderen ein." 

Die Verletzungen waren so schwer, dass der 49-Jährige trotz Bemühungen von Notarzt und Rettungsdienst am Tatort in Bad Gögging, einem Stadtteil von Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim), starb. Der 23-Jährige leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand. Ausgesagt habe der Mann bislang nicht. 

Die Tat ereignete sich am Samstagmittag in der Ortsmitte des Kurortes Bad Gögging. Polizei und Staatsanwaltschaft wollen am Nachmittag weitere Informationen bekannt geben. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.