Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg: Polizist überfährt Mann: Gericht erlässt Strafbefehl gegen Beamten

Nürnberg
22.06.2016

Polizist überfährt Mann: Gericht erlässt Strafbefehl gegen Beamten

Das Gericht hat Strafbefehl gegen einen Nürnberger Polizisten erlassen, der im Dezemberg vergangenen Jahres einen 61-Jährigen überfahren hatte.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Im Dezember vergangenen Jahres hat ein Nürnberger Polizist einen betrunkenen Mann überfahren. Jetzt liegt ein Strafbefehl gegen den Mann vor.

Wegen fahrlässiger Tötung ist Strafbefehl gegen einen Polizisten erlassen worden, der einen betrunkenen 61-Jährigen überfahren hat. Der Unfall wäre laut einem Sachverständigen vermeidbar gewesen, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Mittwoch sagte. Zuerst hatte die Nürnberger Zeitung (Mittwoch) darüber berichtet.

Sachverständiger: Polizist hätte ausweichen oder bremsen können

Der Beamte war im Dezember mit einem Kollegen unterwegs gewesen, als er den auf der Straße liegenden Mann überrollte. Der 61-Jährige starb noch am Unfallort. Die Polizisten waren nüchtern und nicht zu schnell unterwegs. Der Fahrer hätte dem Mann laut Sachverständigem jedoch ausweichen oder früh genug bremsen können, wäre er aufmerksamer gewesen. 

Der Polizist kann den Strafbefehl in Höhe von zwei Monatsgehältern entweder akzeptieren oder Einspruch einlegen. In diesem Fall käme es zu einer Gerichtsverhandlung. dpa/lby

Die Diskussion ist geschlossen.