Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nürnberg: Verschütteter Arbeiter wird nur noch tot geborgen

Nürnberg
25.08.2015

Verschütteter Arbeiter wird nur noch tot geborgen

In Nürnberg konnte einem verschütteten Arbeiter nicht mehr geholfen werden. Symbolbild
Foto: Julian Leitenstorfer

Nur noch tot haben Feuerwehrleute einen verschütteten Arbeiter auf einer Baustelle in Nürnberg bergen können.

Der 38 Jahre alte Arbeiter war nach vorläufigen Erkenntnissen zuvor mit zwei Kollegen mit Baggerarbeiten auf einem Grundstück im Nürnberger Stadtteil Neunhof beschäftigt. Dabei hielt er sich in einem bereits ausgehobenen 2,50 Meter tiefen Graben auf.

Plötzlich gab das Erdreich nach und begrub den Arbeiter unter sich. Auch der Bagger rutschte in den Graben. Kollegen begannen sofort mit der Bergung des Verschütteten; später wurden sie von alarmierten Feuerwehrleuten unterstützt. Auch einem Notarzt sei es am Dienstag nicht gelungen, den Mann wiederzubeleben, teilte die Polizei mit.  dpa/AZ

Die Diskussion ist geschlossen.