Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Außenministerin Baerbock ruft zu klarem Signal gegen Putin in der UN auf
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Oktoberfest: "Kannibalismus" im Wiesn-Zelt: Frau beißt etwas ab

Oktoberfest
29.09.2013

"Kannibalismus" im Wiesn-Zelt: Frau beißt etwas ab

In einem Wiesn-Zelt hat eine Frau einem Besucher ein Stück Unterlippe abgebissen. Symbolbild

Wie meistens bei gewalttätigen Fällen auf dem Münchner Oktoberfest ist Alkohol im Spiel. So auch bei einem "Kannibalismus"-Vorfall.

Eine 30 Jahre alte Amerikanerin ist am Freitagnachmittag mit einem 23-jährigen Australier in einem Wiesn-Festzelt in Streit geraten. Nach Angaben der Polizei war die Frau alkoholisiert.

Sie schlug dem 23-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Allerdings gab sich die rabiate Wiesn-Besucherin mit den Faustschlägen nicht zufrieden. Laut Polizei biss sie dem Australier ein Stück aus der Unterlippe heraus und spuckte dieses auf den Boden.

Das abgebissene Teil der Unterlippe konnte dem Australier in einer Klinik wieder angenäht werden. Die Amerikanerin wurde wegen schwerer Körperverletzung vorläufig festgenommen und der Haftanstalt des  Polizeipräsidiums München überstellt.  AZ

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.