1. Startseite
  2. Bayern
  3. Passagiere in Bayern von französischem Lotsenstreik betroffen

Flugverkehr

09.05.2019

Passagiere in Bayern von französischem Lotsenstreik betroffen

Flutlosten in Frankreich haben am Donnerstag gestreikt. An bayerischen Flughäfen kam es deshalb zu Flugausfällen und Verspätungen.
Bild: Frank Rumpenhorst, dpa (Symbol)

Mit Flugausfällen und Verspätungen mussten Flugreisende in Bayern heute kämpfen. Grund war ein Streik der Fluglotsen in Frankreich.

Wegen des Fluglotsenstreiks in Frankreich sind auch an bayerischen Flughäfen mehrere Flüge ausgefallen oder verspätet gestartet. Betroffen waren Verbindungen nach Frankreich, Spanien und Portugal. In München wurden nach Angaben eines Flughafensprechers am Donnerstagvormittag zehn Flüge nach Lyon, Toulouse und Madrid gestrichen. Am Allgäu Airport Memmingen fielen am Vormittag drei Flüge nach Porto, Alicante und Palma aus, wie der Betreiber im Internet mitteilte. In Nürnberg waren laut einer Sprecherin zunächst keine Auswirkungen zu spüren.

Der Streik der französischen Fluglotsen sollte bis Freitagmorgen dauern. Gewerkschaften haben zum Arbeitskampf gegen einen Gesetzentwurf zur Umwandlung des öffentlichen Dienstes mobil gemacht und wollen zum Beispiel gegen Stellenstreichungen und befristete Verträge auf die Straße gehen. (dpa/lby)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren