Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Polizeihund spürt Drogen im Garten auf

Unterfranken

27.04.2015

Polizeihund spürt Drogen im Garten auf

Die Polizei findet in Unterfranken Drogen im Garten eines 38-Jährigen.
Bild: Alexander Kaya

Im Garten eines 38-Jährigen hat ein Polizeihund 800 Gramm Amphetamin erschnüffelt. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft.

Ein Drogenspürhund der unterfränkischen Polizei hat gut 800 Gramm Amphetamin in einem Garten gefunden. Die Droge ist im Sprachgebrauch auch als Speed bekannt. Die Polizei durchsuchte am Freitagmorgen den Garten eines 38-Jährigen in Kleinostheim (Landkreis Aschaffenburg). Das teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft heute mit. Bei der richterlich angeordneten Durchsuchung des Anwesens hatten die Ermittler zunächst fünf Gramm Amphetamin im Campingwagen eines 46-Jährigen, der auf dem Gartengrundstück untergekommen war, entdeckt.

Polizei vermutet, dass der Mann die Drogen vergraben hat

Kurz darauf erschnüffelte der Spürhund die größere Menge in der Erde. Die Polizei geht davon aus, dass der 38-Jährige die Drogen dort vergraben hatte. Er kam in Untersuchungshaft. Der Richter hatte die Hausdurchsuchung in einem anderen noch offenen Fall angeordnet. Weil die Polizei allerdings schon Drogen bei dem Mann vermutete, rückte die Kriminalpolizei und der Spürhund mit an. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren