Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Prozess in München: Missbrauch: Jugendtrainer kündigt Geständnis an

Prozess in München
11.03.2010

Missbrauch: Jugendtrainer kündigt Geständnis an

Ein ehemaliger Jugendtrainer aus München will ein Geständnis ablegen. Der Mann steht im Verdacht, zwei Jungen sexuell missbraucht zu haben.

Im Prozess gegen einen wegen sexuellen Missbrauchs zweier Jungen angeklagten Industriekaufmann und ehemaligen Jugendfußballtrainer aus München ist es zu einer Verständigung der Verfahrensbeteiligten gekommen.

Richter, Staatsanwaltschaft, Verteidigung und Nebenklagevertreter einigten sich am Donnerstag vor dem Münchner Landgericht darauf, dass die Haftstrafe im Falle eines Geständnisses bei höchstens siebeneinhalb Jahren liegt. Der Anwalt des Angeklagten kündigte daraufhin ein umfassendes Geständnis an. Gleichzeitig wurde die Anklage auf einen Missbrauchsfall beschränkt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 32 Jahre alten Mann vor, sein Opfer, einen heute 13-jährigen Buben, zwischen 2007 und 2009 regelmäßig missbraucht zu haben. Elf der Übergriffe in diesem Zeitraum sind durch Video- und Fotomaterial dokumentiert, das der mutmaßliche Täter selbst anfertigte. Zudem fanden die Ermittler bei dem Mann eine Vielzahl anonymer digitaler kinderpornografischer Bilder und Videos.

Die Mutter des Jungen vertraute ihn dem Angeklagten, mit dem sie befreundet war, zur Beaufsichtigung an. Außerdem spielte das Kind vorübergehend in einer von dem Angeklagten trainierten Jugendfußballmannschaft. "Ich habe ihm total vertraut", sagte die Frau am Rande des Prozesses. Ihr Sohn befinde sich derzeit wegen der Vorfälle in psychologischer Behandlung. "Er ist psychisch total am Ende", erklärte sie.

Laut Anklageschrift versuchte der Beschuldigte noch aus der Untersuchungshaft in München, den misshandelten Jungen per SMS dazu zu bringen, ein Kuvert mit einer Videokamera und Mitschnitten der Übergriffe aus seinem Wohnhaus zu entwenden und an sich zu nehmen.

Lesen Sie dazu auch

Nach Angaben des Verteidigers wurden die Ermittler auf den Mann aufmerksam, weil er Rezepte aus Arztpraxen entwendet und sie selbst ausgefüllt haben soll, um sich so Medikamente zum Eigenkonsum und Weiterverkauf zu besorgen. Bei den Ermittlungen stieß die Polizei auf dem Computer des Mannes auf die Kinderpornos. (ddp-bay)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.