1. Startseite
  2. Bayern
  3. Rabiater Raucher verprügelt Krankenschwester

03.04.2008

Rabiater Raucher verprügelt Krankenschwester

Weil er nicht mehr Rauchen durfte, hat ein Patient in der Pasinger Klinik eine Krankenschwester niedergestreckt.

München (AZ) - Wie der Münchner Merkur in seiner Onlineausgabe berichtet, hat ein rabiater Patient im Pasinger Krankenhaus eine Krankenschwester niedergeschlagen. Zuvor hatte sie ihn mehrfach aufgefordert, im Gebäude nicht zu rauchen.

Zunächst verlief die Begegnung ohne Folgen. Der 37-jährige Mann, der aus Polen stammt und offenbar keinen festen Wohnsitz hat, wurde abends von der Nachtschwester rauchend auf dem Gang angetroffen. Mithilfe eines anderen polnischen Patienten wieß die Schwester den Raucher auf ein bestehendes Verbot hin. Der 37-Jährige warf seine Zigarette brav aus einem Fenster und verließ den Gang.

Gegen 4.30 Uhr ertappte die Nachtschwester den Mann erneut beim Rauchen auf dem Gang. Dieses Mal blies er ihr den Rauch ins Gesicht und rannte in Richtung Intensivstation davon, heißt es in dem Bericht. Die Schwester verfolgte den 37-Jährigen. Plötzlich drehte sich der Mann um und schlug der Frau mit der Faust ins Gesicht. Er versetzte ihr mehrere Schläge, als sie zu Boden fiel, trat er ihr ins Gesicht und gegen den Oberkörper. Als weiteres Krankenhauspersonal zur Hilfe eilte, ließ der Patient von seinem Opfer ab. Polizisten nahmen den rabiaten Obdachlosen fest und wiesen ihn in ein psychiatrisches Krankenhaus ein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Endlich wieder auf die Piste! Vor den ersten Schwüngen sollten Skifahrer aber ihr Equipment genau unter die Lupe nehmen. Foto: Tobias Hase
Wintersport

Preise für Skipässe steigen wieder an

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden