Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg: Mann flieht vor Polizei - und wird mit Schüssen gestoppt

Regensburg
27.07.2019

Mann flieht vor Polizei - und wird mit Schüssen gestoppt

Bei einer nächtlichen Verfolgungsjagd in Regensburg wurden auch mehrere Einsatzwägen beschädigt. Der Flüchtige konnte nur mit Schüssen an der Weiterfahrt gehindert werden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Bei einer Verfolgungsjagd in Regensburg sind in der Nacht zwei Polizisten verletzt worden. Der Verdächtige wurde mit Schüssen gestoppt.

In Regensburg haben sich in der Nacht von Freitag auf Samstag filmreife Szenen abgespielt: Während einer Verfolgungsjagd mit der Polizei verletzte ein Mann zwei Beamte - und konnte letztendlich nur mit Schüssen gestoppt werden. Zu den Hintergründen ermittelt die Kriminalpolizei.

Mann flüchtet aus Regensburg auf B16 - und verletzt zwei Beamte

Die Polizei war am späten Freitagabend von einer Anwohnerin in Regensburg-Nord über ein verdächtiges Fahrzeug informiert worden - sie verdächtigte den Mann laut Polizeiangaben, das Viertel ausspähen zu wollen. Als Streifenbeamte das Auto nach Mitternacht kontrollieren wollten, flüchtete der Fahrer auf die Bundesstraße 16 in Richtung Cham.

Auch nachdem sich weitere Streifenwagen der Verfolgung anschlossen, widersetzte sich der Fahrer allen Aufforderungen der Polizei, anzuhalten. Dabei stieß er gegen eines der Polizeiautos und fuhr einen Beamten an. Der Polizist wurde leicht verletzt. Bei einem Zugriffsversuch wurde zudem ein zweiter Beamter leicht verletzt.

Um weitere Verletzte oder Schlimmeres zu verhindern, schossen die Polizisten schließlich auf das Fahrzeug. Nach einem weiteren Zusammenstoß mit einem Einsatzwagen ließ sich der Mann unverletzt und ohne Widerstand an einer Ausfahrt festnehmen.

Polizei: Auto war zur Fahndung ausgeschrieben

Das Verhalten des Mannes dürfte eine Vorgeschichte haben: Laut Polizeiangaben war der Wagen bereits vor der nächtlichen Verfolgungsjagd zur Fahndung ausgeschrieben gewesen. Bei dem Verdächtigen handelt es sich wohl um einen 57-jährigen Deutschen, der keinen festen Wohnsitz hat. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde dem Mann nach seiner Festnahme Blut abgenommen.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die B16 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei bittet bei der Aufklärung um Mithilfe. (AZ)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.