1. Startseite
  2. Bayern
  3. Reiterin bei traditionellem Leonhardiritt schwer verletzt

Berchtesgadener Land

11.06.2019

Reiterin bei traditionellem Leonhardiritt schwer verletzt

Die 37-jährige Reiterin musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden.
Bild: Uwe Lein, dpa (Symbolbild)

Während eines Leonhardiritts im Landkreis Berchtesgadener Land wurde eine Reiterin schwer verletzt, nachdem ihr Pferd sie abwarf und anschließend auf sie fiel.

Bei einem traditionellen Leonhardiritt in Holzhausen im oberbayerischen Landkreis Berchtesgadener Land ist am Pfingstmontag eine Reiterin schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, habe der Haflinger einer 37-jährigen Teilnehmerin aus bisher ungeklärten Gründen während des Festumzugs durch den Ort gescheut und die Reiterin nach hinten abgeworfen.

Die Reiterin kam schwer verletzt in ein Klinikum

Danach habe das Pferd das Gleichgewicht verloren und sei nach hinten auf die Frau gefallen. Die Reiterin erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Das Pferd blieb unverletzt.

Traditionelle Leonhardiritte erinnern an den Heiligen Leonhard als Schutzpatron der Nutztiere und sind in Altbayern und Teilen Österreichs Brauch. Sie finden an seinem Gedenktag am 6. November statt, einige Orte veranstalten aber auch im Sommer Leonhardifeste. (dpa/lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren