Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Rockavaria 2016 in München: Bands, Tagesticket, Anfahrt: Alle Infos zum Rockavaria 2016

Rockavaria 2016 in München
25.05.2016

Bands, Tagesticket, Anfahrt: Alle Infos zum Rockavaria 2016

Rockavaria 2016: Iron Maiden gehört bei dem Festival in München zu den Headlinern.
Foto: www.rockavaria.de

Das Rockavaria 2016 startet am Freitag im Olympiapark München. Hier finden Sie die wichtigsten Infos zu Bands, Spielplan, Tickets, Anfahrt, Camping und mehr.

Tagesticket und Festivalticket: Gibt es noch Karten fürs Rockavaria 2016?

Gute Nachrichten für alle Rock-Fans, die noch kurzfristig ein Tagesticket oder ein Festivalticket für das Rockavaria 2016 kaufen möchten: Die Karten sind noch nicht ausverkauft (Stand: Montagmittag). Ein Festivalticket für alle drei Tage kostet 159 Euro für einen Stehplatz und 169 Euro für einen Sitzplatz. Für ein Tagesticket zahlen Festival-Besucher am Freitag 74,50 Euro und für Samstag bzw. Sonntag jeweils 84,50 Euro. Für einen Sitzplatz liegt der Preis jeweils fünf Euro höher. Tickets für das Rockavaria 2016 lassen sich unter anderem hier oder direkt an der Abendkasse kaufen.

Bands beim Rockavaria 2016: Wer sind die Headliner?

Wie schon im vergangenen Jahr gehören auch beim Rockavaria 2016 wahre Legenden zum Line-up. Bei den Bands stechen natürlich die Headliner hervor. Die sind in diesem Jahr Nightwish, Iggy Pop und Iron Maiden. Den kompletten Festival-Spielplan finden Sie auf Seite 2.

Einlass auf das Festivalgelände in München

Am Freitag ist ab 14.30 Uhr Einlass auf das Gelände des Rockavaria 2016. Am Samstag und Sonntag beginnt der Einlass um 13 Uhr.

Anfahrt zum Rockavaria 2016

Das Festivalgelände des Rockavaria 2016 lässt sich am besten mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen. Das sind die Linien und Haltestellen für eine unkomplizierte Anfahrt:

  • U3 bis zum Olympiazentrum
  • Tram 20 und 21 bis zum Olympiapark West
  • Tram 27 bis zum Petuelring
  • Buslinie 173 bis zum Olympiazentrum
  • Buslinie 144 bis zum Spiridon-Louis-Ring
  • Buslinien 173, 177 und 178 zum Petuelring

Außerdem gibt es für das Rockavaria 2016 einen Festival-Bus, der zwischen Großstädten und Olympiapark München pendelt. Diese Orte fährt der FestivalCruiser an: Augsburg, Fürth, Heidelberg, Ingolstadt, Innsbruck, Karlsruhe, Landshut, Mannheim, Nürnberg, Passau, Pforzheim, Regensburg, Rosenheim, Stuttgart, Ulm und Würzburg. Details gibt es auf der Website zum FestivalCruiser.

Bei der Anfahrt mit dem Auto sollten Besucher des Rockavaria 2016 den Spiridon-Louis-Ring in München ansteuern. Parkplätze sind ausgeschildert.

Rockavaria 2016: Ist Camping erlaubt?

Die Veranstalter des Rockavaria 2016 betonen: Camping ist im und rund um den Olympiapark nicht erlaubt. Wer das Festival besucht, muss sich eine andere Übernachtungsmöglichkeit suchen.

Schließfächer mit Steckdose beim Rockavaria 2016

Schließfächer ermöglichen es beim Rockavaria 2016, Wertgegenstände aufzubewahren. Jedes Fach hat eine Steckdose, um beispielsweise das Handy aufladen zu lassen. Der Zugang ist zwischen 11 und 24 Uhr möglich. Ein Schließfach kostet je nach Größe vier oder sechs Euro.

Weitere Seiten
  1. Bands, Tagesticket, Anfahrt: Alle Infos zum Rockavaria 2016

Die Diskussion ist geschlossen.