1. Startseite
  2. Bayern
  3. Rund 300 Schweine bei Stallbrand verendet

Neualbenreuth

17.01.2020

Rund 300 Schweine bei Stallbrand verendet

Bei einem Stallbrand im Landkreis Tirschenreuth sind hunderte Mastschweine ums Leben gekommen. Die Brandursache ist unklar, der Schaden ist hoch.

Rund 300 Mastschweine sind bei einem Stallbrand in Neualbenreuth (Landkreis Tirschenreuth) verendet. Das Feuer war aus zunächst ungeklärten Gründen in der Nacht zum Freitag ausgebrochen, wie ein Sprecher am der Polizei sagte. Betroffen waren zwei Ställe im Ortsteil Altmugl mit insgesamt rund 700 Schweinen.

Ein Stall ist komplett abgebrannt. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Die rund 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand in den frühen Morgenstunden löschen. Der Schaden beträgt laut Polizei zwischen 500.000 und einer Million Euro. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren