Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Ryanair stationiert Maschine am Allgäu-Airport - sieben neue Ziele

Memmingen

04.09.2017

Ryanair stationiert Maschine am Allgäu-Airport - sieben neue Ziele

Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat künftig eine Maschine am Allgäu-Airport stationiert. Fluggäste profitieren von neuen Zielen.
Bild: Ralf Lienert

Von Memmingen nach Stockholm oder Warschau: Der Allgäu-Airport bietet sieben neue Destinationen. Fluggäste profitieren von der fest installierten Maschine der Gesellschaft Ryanair.

Die irische Billig-Fluggesellschaft Ryanair baut ihr Angebot am Allgäu-Airport stark aus. Insgesamt sieben neue Flugrouten sind von diesem Montag an von Memmingen aus möglich, wie der Flughafenbetreiber mitteilte.

Unter anderem sind nun die polnische Hauptstadt Warschau sowie die schwedische Hauptstadt Stockholm im Flugplan enthalten. Außerdem neu sind Verbindungen ins spanische Sevilla, ins marokkanische Fes sowie Thessaloniki in Griechenland. Auch nach Osteuropa baut Ryanair sein Angebot aus. Angeflogen werden künftig Lviv in der Ukraine und das rumänische Oradea. Insgesamt bietet Ryanair damit 17 Ziele von und nach Memmingen an.

Allgäu-Airport: Stationierte Maschine von Ryanair und neue Verbindungen sollen Fluggäste anlocken

Hintergrund des neuen Angebotes: Die irische Fluggesellschaft Ryanair stationiert eine Maschine fest am Allgäu-Airport. Der Flughafen wird so zu einer sogenannten "Base". Der Vorteil davon: Die Maschine sowie deren Besatzung bleiben über Nacht in Memmingen stationiert. So können Flugzeuge sowohl am Abend später landen als auch am Morgen früher aufbrechen.

Der neue Flugplan sollte ursprünglich erst Ende Oktober inkrafttreten. Wegen hoher Buchungsnachfrage habe sich Ryanair bereits jetzt für die Maschine in Memmingen entschieden, so der Flughafenbetreiber. Airport-Geschäftsführer Ralf Schmid rechnet aufgrund des vorgezogenen Starts mit 30.000 Fluggäste in diesem Jahr zusätzlich. Die Prognose von 1,1 Millionen Fluggästen für 2017 werde so "auf jeden Fall übertroffen". ands-

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren