Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Scheuer weitet Tests für autonomes Fahren aus

Autonomes Fahren

28.02.2020

Scheuer weitet Tests für autonomes Fahren aus

Andreas Scheuer: Ein Teilstück der A8 soll Teststrecke für das autonome Fahren werden.
Bild: Bernd Thissen, dpa

Exklusiv Level 4 für autonomes Fahren: "Mit dieser Umsetzung sind wir weltweit Spitzenreiter", sagt Verkehrsminister Scheuer. Die A8 zwischen Augsburg und Ulm soll neue Teststrecke werden.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer weitet die Tests für autonomes Fahren auf deutschen Autobahnen aus. "Im Spätfrühjahr wird in Deutschland der nächste Level für das autonome Fahren gezündet: Level 4", sagte der CSU-Politiker unserer Redaktion. "Mit dieser Umsetzung sind wir weltweit Spitzenreiter, niemand ist weiter als wir", fügte er hinzu.

Andreas Scheuer: A8 soll Teststrecke für autonomes Fahren werden

Zudem kündigte Scheuer das hundert Kilometer lange Teilstück der Autobahn A8 zwischen Augsburg und Ulm-Elchingen zu einer weiteren Teststrecke für autonomes Fahren zu machen. Untersucht werden sollen dort nach Angaben des Verkehrsministeriums Wirkungen des sogenannten Mischverkehrs, also des Verkehrs mit Teilnehmern in hoch automatisierten und autonomen Fahrzeugen und nicht automatisierten Fahrzeugen auf Autobahnen.

Außerdem soll auf der A8 ein intelligentes Tempolimit eingeführt werden

Laut dem Konzept des Ministeriums soll mit dem Versuchsprojekt auf der vielbefahrenen Strecke auch ein System für ein intelligentes Tempolimit mit elektronischen Schilderbrücken eingeführt werden. In den vergangenen Monaten gab es angesichts gestiegener Unfallzahlen auf der in beiden Richtungen dreispurig ausgebauten A8 auch von der Polizei ein Tempolimit gefordert worden. "Weg vom Blechschild, hin zur intelligenten Straße mit mehr Verkehrssicherheit und weniger Lärm, das ist eine gute Botschaft", sagte Scheuer. (AZ)

Scheuer weitet Tests für autonomes Fahren aus

Lesen Sie hierzu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren