Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schnee und Frost sorgen für Glätte auf den Straßen

Bayern

20.02.2018

Schnee und Frost sorgen für Glätte auf den Straßen

Wegen Schnee und Frost müssen Autofahrer in Bayern am Dienstag mit Glätte rechnen.
Bild: Annette Zoepf

Im Süden Bayerns bleibt es frostig und es schneit. Am Mittwoch kommt in Nordbayern die Sonne raus, es bleibt aber frisch.

Autofahrer müssen sich am Dienstag in Bayern auf glatte Straßen einstellen. Im Süden sorgen überfrierende Nässe und Schnee für Glätte, vor allem in Schwaben und Oberbayern ist es frostig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen mitteilte. Größere Chancen auf Sonne gibt es am Dienstag nur in Unterfranken. Sonst bleibt es der Prognose zufolge bewölkt. Besonders in Südbayern fällt etwas Schnee. Die Temperaturen erreichen minus zwei Grad im südlichen Schwaben und bis zu 5 Grad westlich des Spessarts.

Am Mittwoch wird es sonniger

Der Mittwoch wird dem DWD zufolge in der Nordhälfte Bayerns sonnig. Am Nachmittag kommt die Sonne auch südlich der Donau durch die Wolken. In Alpennähe bleibt es hingegen meistens bedeckt. "Dort fällt ab und zu auch ein wenig Schnee", teilte der DWD mit. Es bleibt frisch. Am Donnerstag und Freitag wird es mit Höchstwerten zwischen minus 4 Grad und 4 Grad plus noch etwas kälter. (lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren