1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schwerer Unfall auf A99 - Senf behindert die Rettungsarbeiten

Ottobrunn

12.03.2019

Schwerer Unfall auf A99 - Senf behindert die Rettungsarbeiten

Bei einem Unfall auf der A99 flossen zwei Tonnen Senf auf die Straße.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Bei einem Unfall auf der Autobahn mit vier Lastwagen sind zwei Menschen schwer verletzt worden und zwei Tonnen Senf ausgelaufen.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 99 in Oberbayern sind zwei Menschen schwer verletzt worden und rund zwei Tonnen Senf ausgelaufen, teilte die Polizei mit. Der Zusammenstoß ereignete sich Dienstagnachmittag zwischen Ottobrunn und Hohenbrunn auf der Münchner Ostumfahrung.

Unfall mit vier Lastwagen: Zwei Tonnen Senf ausgelaufen

In den Unfall waren vier Lastwagen verwickelt. Zwei Fahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Was die Rettungsarbeiten erschwerte: der Senf, den einer der Lastwagen geladen hatte. Die ölhaltige Masse ergoss sich auf der Fahrbahn. Deshalb habe die Bergung länger gedauert, sagte ein Sprecher der Polizei. Zeitweise war die Autobahn komplett gesperrt. (dpa)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren