Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Sicherheit im Verkehr: Nach schweren Unfällen: Eltern fordern Gurtpflicht im Schulbus

Sicherheit im Verkehr
26.01.2020

Nach schweren Unfällen: Eltern fordern Gurtpflicht im Schulbus

Wegen der tragischen Schulbusunglücke in Thüringen und Oberbayern fordern bayerische Elternverbände eine Anschnallpflicht. Diese sei aber nicht praktikabel, sagen Busunternehmer. Das Bundesverkehrsministerium kündigte eine mögliche Verschärfung der Anschnallpflicht an.
Foto: Felix Kästle, dpa (Symbol)

Plus Innerhalb weniger Tage sterben zwei Kinder bei Unfällen, mehr als 30 werden verletzt. Eltern laufen Sturm, der Verkehrsminister reagiert prompt.

Drei Schulbusunglücke haben in den vergangenen Tagen viele Menschen erschüttert: Im thüringischen Berka kamen zwei Achtjährige bei einem Unfall ums Leben, 20 weitere Kinder wurden teils schwer verletzt. Der Bus verunglückte auf einer glatten Landstraße. Im oberbayerischen Landkreis Traunstein kam ein Bus von der Straße ab: Neun Kinder im Alter von zwölf bis 16 Jahren wurden leicht bis mittelschwer verletzt – der Busfahrer schwer. Und in Mindelheim (Kreis Unterallgäu) zogen sich fünf Personen, darunter drei Schüler, leichte Verletzungen zu, als ein Bus wegen einer Unachtsamkeit des Fahrers in den Gegenverkehr geriet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.01.2020

Eltern fordern mal wieder.
Sollen sie doch ihren Kindern beibringen, dass man sich anschnallt, oder ist das zu viel verlangt ?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren