Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Silvester: München sagt Feuerwerk an Silvester wegen Corona wohl ab

Silvester
21.11.2021

München sagt Feuerwerk an Silvester wegen Corona wohl ab

In München wird es dieses Jahr wohl wieder kein Feuerwerk geben.
Foto: Markus Heinrich

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter spricht sich für Absage des Silvester-Feuerwerks in der Stadt aus. Wie er seine Entscheidung begründet.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) geht davon aus, dass es zu Silvester kein Feuerwerk in der Landeshauptstadt geben wird. Angesichts der dramatischen Lage auf den Münchner Intensivstationen und der Belastung für das Pflegepersonal plane er Maßnahmen, um die Situation nicht weiter zu verschärfen, wie er beim "Sonntags-Stammtisch" im BR Fernsehen erklärte. Dort sagte Reiter: "Wahrscheinlich wird in München gar nicht geknallt. Das habe ich fest vor, das Thema Feuerwerk und Böller in München dieses Jahr nicht mehr zu machen."

Schon 2020 gab es in München kein Feuerwerk - auch wegen Corona

Schon zu Silvester 2020 hatte die Stadt München das Böllern und Zünden von Raketen untersagt. Wegen der Corona-Pandemie herrschte bayernweit außerdem ein Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern. Auch damals lautete die Begründung, dass die Krankenhäuser derart voll seien, dass man verhindern wolle, dass weitere Verletzte behandelt werden müssten.

Nur noch bis Dienstag haben die bayerischen Clubs geöffnet.
Foto: Felix Hörhager, dpa

Ungeachtet der Mahnungen von Münchens Oberbürgermeister Reiter wurde am Wochenende in den Clubs der Landeshauptstadt noch mal ordentlich gefeiert. Denn damit ist es ab Mittwoch erst mal wieder vorbei. Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen müssen Diskotheken in Bayern erneut dichtmachen, obwohl sie erst seit Anfang Oktober wieder geöffnet hatten. "Nach sieben Wochen wieder komplett zu schließen, das trifft uns natürlich richtig hart", sagte ein Clubmanager. Doch er habe angesichts der dramatischen Lage auch Verständnis: "Aber irgendwie muss es ja weitergehen, wir müssen wieder ins Leben zurückkehren." (mit dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.