Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Söder will Unionskanzlerkandidat erst nach Landtagswahlen im Frühjahr küren

Bundestagswahl

18.12.2020

Söder will Unionskanzlerkandidat erst nach Landtagswahlen im Frühjahr küren

Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte Ministerpräsident Markus Söder, er wolle den Kanzlerkandidaten erst im Frühjahr benennen.
Bild: Ulrich Wagner

Exklusiv Markus Söder beharrt auf dem vereinbarten Zeitplan. Er sagt: „Ich plädiere dafür, lieber später den Kanzlerkandidaten zu benennen, ein Frühstart bringt nichts.“

CSU-Chef Markus Söder hat seine Haltung bekräftigt, die Entscheidung über den gemeinsamen Kanzlerkandidaten der Union erst im März nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zu treffen. „Ich bevorzuge diesen Zeitplan und ich glaube, dass er sich auch zunehmend durchsetzen wird“, getroffen werden soll sagte der Bayerische Ministerpräsident im Gespräch mit unserer Redaktion.

Markus Söder: "Es wird ohne hin ein langer und schwieriger Wahlkampf"

„Ich plädiere dafür, lieber später den Kanzlerkandidaten zu benennen, ein Frühstart bringt nichts“, betont er. „Es wird ohnehin ein langer und schwieriger Wahlkampf“, sagte Söder voraus. „Das nächste Jahr wird wegen Corona und auch wirtschaftlich eine spannende Zeit“, fügte er hinzu.

 

Der Ministerpräsident begrüßte jedoch, dass, die CDU an ihren Parteitag mit der Entscheidung über den Parteivorsitz zum Jahresbeginn festgehalten hat. „Ich glaube, es ist gut, dass die CDU im Januar einen Vorsitzenden wählen wird, weil es notwendig ist, eine Entscheidung herbeizuführen und die Führungsfragen zu klären“, betont er. (AZ)

Das ganze Gespräch mit Markus Söder können Sie hier nachlesen.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren