Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Sonntag kommen Wintersportler nochmal auf ihre Kosten

Wochenend-Wetter

17.04.2015

Sonntag kommen Wintersportler nochmal auf ihre Kosten

Skifahren im Frühling: Das ist unter anderem noch im Skigebiet der Zugspitze möglich. Wer noch einmal in den Schnee möchte, sollte sich vor Aufbruch in die Alpen genau informieren.
Bild: Archivfoto: Tobias Hase

Zum Wochenende macht der Frühling erstmal eine Pause, die Temperaturen sinken wieder deutlich ab. Dafür kommen Wintersportler noch einmal auf ihre Kosten - besonders am Sonntag.

Pünktlich zum Wochenende legt die Frühlingssonne eine Pause ein: Schluss mit den schon fast sommerlichen Temperaturen der letzten Tage, ab Freitag kühlt es sich wieder deutlich ab. Dazu kommen am Wochenende vielerorts Regenschauer, in höheren Lagen ab 1000 Metern schneit es sogar noch einmal.

Schneebedingungen: Wintersportler sollten sich vor Aufbruch erkundigen

Wintersportler bekommen daher in einzelnen Skigebieten noch einmal die Gelegenheit, sich auf Ski oder Snowboard zu schwingen. Geöffnet sind Liftanlagen zum Beispiel noch im oberen Bereich der Zugspitze sowie bei Oberstdorf am Nebelhorn und an der Kanzelwand. Am Samstag bleibt es in den Bergen überwiegend wolkig, vereinzelt fällt noch Neuschnee. Auflockern könnte es erst gegen Nachmittag. Der bessere Tag zum Wintersport ist daher wohl der Sonntag, dann scheint in den Alpen nämlich über längere Zeit die Sonne.

Wer tatsächlich nochmal in Richtung Alpen aufbricht, sollte sich allerdings vorher genau informieren, sagt Diplom-Meteorologe Jürgen Schmidt vom Wetterdienst Wetterkontor: "In Tirol sind nur noch wenige Skigebiete geöffnet, auch in Frankreich und der Schweiz ist vieles schon geschlossen."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Augsburg und Schwaben: Wärmer wird es erst ab Mitte nächster Woche

In Augsburg und Umgebung sind am Freitag bei etwa 15 Grad zunächst ein kurzes Gewitter und anschließend längerer Regen zu erwarten. Am Samstag bleibt es bei Temperaturen um die zwölf Grad bewölkt, vereinzelt ziehen Regenschauer über Schwaben. Erst am Sonntag wird das Wetter wieder etwas freundlicher. Bei 13 Grad bleibt es in und um Augsburg weitgehend trocken.

Auch Anfang kommender Woche bleibt es frisch. "Durch Tiefdruckgebiete im Osten Europas zieht viel Kaltluft über Deutschland hinein", erklärt der Meteorologe Schmidt. Wärmer könnte es erst ab Mitte der Woche werden.

In den Nächten sinken die Temperaturen an die Null-Grad-Grenze, deshalb droht vielerorts Bodenfrost. Blumenfreunden in Schwaben rät der Meteorologe Schmidt daher, noch bis Anfang Mai mit dem Herausstellen von nicht frostresistenten Pflanzen zu warten. zian

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren