1. Startseite
  2. Bayern
  3. Stimmkreis Ingolstadt: Das Ergebnis der Landtagswahl 2018 in Bayern

Wahlergebnis LTW

16.10.2018

Stimmkreis Ingolstadt: Das Ergebnis der Landtagswahl 2018 in Bayern

Am Sonntag fiel die Entscheidung bei der Landtagswahl: Im Stimmkreis Ingolstadt bewarben sich 13 Kandidaten um die Erststimme.
Bild: Marcus Merk (Symbolbild)

Hier finden Sie das Wahlergebnis für den Stimmkreis Ingolstadt bei der Landtagswahl 2018 in Bayern. 13 Kandidaten bewarben sich bei der LTW um die Erststimme.

Die Wahllokale hatten am Sonntag, 14. Oktober, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Der Stimmkreis Ingolstadt ist bei der Bayern-Wahl einer von 31 Stimmkreisen im Wahlkreis bzw. Bezirk Oberbayern. Insgesamt gibt es in Bayern bei dieser Landtagswahl sieben Wahlkreise und 91 Stimmkreise. Die Stimmkreisergebnisse für den Stimmkreis Ingolstadt finden Sie an dieser Stelle:

 

Landtagswahl 2018: Ergebnis im Stimmkreis Ingolstadt

Bei der Landtagswahl in Bayern hat jeder Wahlberechtigte zwei Stimmen: Mit der Erststimme wählt man einen Kandidaten in einem der insgesamt 91 Stimmkreise direkt. Sieger ist, wer dort jeweils die meisten Stimmen bekommt, die einfache Mehrheit reicht. Voraussetzung für einen Einzug eines Stimmkreis-Siegers in den Landtag ist allerdings - anders als bei einer Bundestagswahl - dass seine Partei landesweit mindestens fünf Prozent aller gültigen Gesamtstimmen erhält.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bayernwahl: Söder priorisiert bürgerliches Bündnis

Die Zweitstimme ist eine Listenstimme - wobei die Parteien nicht landesweit mit einer Bayern-Liste antreten, sondern mit bis zu sieben selbstständigen Listen in den sieben bayerischen Regierungsbezirken (Wahlkreisen). Doch auch die Zweitstimme ist personenbezogen: Man kann damit einen Wahlkreis-Kandidaten einer Partei auswählen und ankreuzen, egal auf welchem Listenplatz dieser steht. Kreuzt man keinen einzelnen Kandidaten an, sondern allgemein eine Partei oder Wählergruppe, wird die Stimme nicht ungültig, sondern wird am Ende der betreffenden Partei bei der Sitzverteilung zugerechnet. 

Insgesamt werden bei der Landtagswahl 91 Direkt- und 89 Listenmandate vergeben. Die Stimmkreisbewerber für den Stimmkreis Ingolstadt sind:

  • CSU: Alfred Grob
  • SPD: Christoph Spaeth
  • Freie Wähler: Petra Flauger
  • Grüne: Stephanie Kürten
  • FDP: Jakob Schäuble
  • Die Linke: Eva Bulling-Schröter
  • Bayernpartei: Michael Barthelmes
  • ÖDP: Raimund Köstler
  • Piraten: Christian Doppler
  • AfD: Johannes Kraus, genannt Kraus von Sande
  • Die Humanisten: Matthias Knöferl
  • Die Partei: Bernd Sandner
  • V-Partei: Antje Meinen

Wahlergebnis bei der letzten Landtagswahl im Stimmkreis Ingolstadt

Dem Stimmkreis Ingolstadt galt zuletzt immer besonders große Aufmerksamkeit, da es der Stimmkreis von Christine Haderthauer war. Bei der letzten Landtagswahl setzte sich die damalige Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales auch klar und deutlich durch.

  • Christine Haderthauer (CSU): 45,7 Prozent
  • Achim Werner (SPD): 19,2 Prozent
  • Markus Reichhart (Freie Wähler): 10,8 Prozent
  • Christian Höbusch (Grüne): 8,0 Prozent
  • Jutta Herzner-Tomei (FDP): 3,6 Prozent
  • Jürgen Siebicke (Die Linke): 3,3 Prozent
  • Michael Würflein (ÖDP): 2,9
  • Gerd Fleischer (Piraten): 2,6 Prozent
  • Andrea Miehling (Bayernpartei): 2,4 Prozent
  • Peter Schecklmann (REP): 1,4 Prozent

Landtagswahl 2018: Das ist der Stimmkreis Ingolstadt

Bis vor fünf Jahren gehörte Ingostadt zum Stimmkreis Ingolstadt, Neuburg an der Donau. Der Stimmkreis wurde zur Landtagswahl 2013 jedoch in die Stimmkreise Ingolstadt und den neugebildeten Stimmkreis Neuburg-Schrobenhausen aufgeteilt. Der Stimmkreis Ingolstadt umfasst nunmehr nur noch die kreisfreie Stadt Ingolstadt. Bei der Landtagswahl vor fünf Jahren gab es hier knapp 90.000 Wahlberechtigte. (AZ)

110304360.jpg
8 Bilder
"Wir nehmen es an in Demut" - Zitate zur Bayern-Wahl
Bild: dpa

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren