Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Tiere: In Bayern leben und leiden hunderttausende Straßenkatzen

Tiere
19.09.2019

In Bayern leben und leiden hunderttausende Straßenkatzen

In der Region gibt es zu viele herrenlose Katzen. Sie verwahrlosen und stecken sich gegenseitig mit Krankheiten an, an denen sie oftmals zu Grunde gehen.
Foto: Bernhard Weizenegger

Plus Es gibt zu viele streunende Katzen in der Region. Sie verwahrlosen und stecken sich gegenseitig mit Krankheiten an. Warum gibt es keine Kastrationspflicht?

Andreas Brucker kämpft gegen Windmühlen. Der Tierschützer möchte das Katzenleid auf Bayerns Straßen eindämmen. Die Streuner vermehren sich unkontrolliert und verbreiten untereinander Krankheiten. Auch in der Region tritt das Problem wieder verstärkt auf, bestätigt die Leiterin des Augsburger Tierheims. Aber die Katzenflut zu bekämpfen ist schier unmöglich - auch wegen der Uneinsichtigkeit mancher Katzenbesitzer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.