1. Startseite
  2. Bayern
  3. Tierquälerei-Vorwürfe: Ermittlungen gegen neun Verdächtige

Bad Grönenbach

31.07.2019

Tierquälerei-Vorwürfe: Ermittlungen gegen neun Verdächtige

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Tierquälerei
2 Bilder
Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Betreiber eines Milchviehbetriebs im Unterallgäu wegen Tierquälerei.
Bild: Hildenbrand, dpa

Tierschützer haben schwere Vorwürfe gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach wegen Tierquälerei erhoben. Nun wurde der Hof durchsucht.

Nach den Tierquälerei-Vorwürfen gegen Verantwortliche eines großen Allgäuer Milchviehbetriebs wird gegen neun Verdächtige ermittelt. Dies gaben Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch in Memmingen bekannt. Beim Polizeipräsidium in Kempten wurde eine 30-köpfige Sonderkommission gegründet. Nachdem die Staatsanwaltschaft die Vorwürfe gegen den Betrieb in Bad Grönenbach seit drei Wochen prüft, sieht die Behörde den Verdacht von tierschutzrechtlichen Verstößen gegeben.

Am Mittwoch wurden daher 21 Objekte durchsucht, darunter der Betrieb in Bad Grönenbach. Ein Sprecher der Memminger Staatsanwaltschaft bestätigte die Razzia in dem Unternehmen. Ermittelt wird gegen sechs Beschäftigte des Unternehmens und drei Tierärzte, die für das Wohl der Rinder in dem Betrieb verantwortlich waren.

Bad Grönenbach: In dem Milchviehbetrieb sollen Tiere misshandelt worden sein

In dem Großbetrieb im Unterallgäu sollen Kühe misshandelt worden sein. Eine Tierrechtsorganisation hatte entsprechende Videoaufnahmen öffentlich gemacht. Das Unternehmen war auch am Mittwoch für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bayerns Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) hatte nach Bekanntwerden der Vorwürfe angekündigt, die Kontrollen von Großbetrieben neu zu organisieren. Die dafür zuständige Spezialbehörde soll zwei neue Standorte und 25 neue Stellen dafür erhalten. (lby)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier .

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.08.2019

Da bin ich ja mal gespannt, gegen wen ermittelt wird und noch mehr, was am Ende bei der ganzen, unbeschreiblichen Sauerei rauskommt! Vermutlich alles nur blinder Alarm bzw. Aktionismus, der nach einiger Zeit aus den Köpfen verschwunden ist und selbst langsam aber sicher im Sande verläuft.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren