Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Tourismus: Immer mehr Schweizer machen Urlaub im Allgäu

Allgäu

24.02.2015

Tourismus: Immer mehr Schweizer machen Urlaub im Allgäu

Schweizer machen gern im Allgäu Urlaub. Von den ausländischen Gästen ist jeder dritte Tourist ein Eidgenosse. Dabei profitiert die Region von der wirtschaftlichen Situation.
Bild: © Urlaubsregion Allgäu

Immer mehr Allgäu-Urlauber kommen aus der Schweiz. Für Eidgenossen ist die Region nah und attraktiv. Dabei profitiert der Tourismus von der aktuellen wirtschaftlichen Situation.

Schweizer Touristen sind auf das Allgäu gekommen. Laut einer Studie des Bayerischen Landesamts für Statistik machen die Eidgenossen mit 27 Prozent den stärksten Anteil unter ausländischen Urlaubern in der Region aus. Damit ist jeder dritte ausländische Tourist ein Schweizer.

Tourismus: Allgäu profitiert von wirtschaftlicher Situation

Aber was macht das Allgäu so attraktiv für die Eidgenossen? Stefan Egenter ist Marketingleiter der Tourismusgesellschaft Allgäu GmbH und kennt die Gründe: "Für Schweizer ist die Region besonders aufgrund ihrer geografischen Nähe als Urlaubsziel interessant." Gerade aus der Ostschweiz sind die Eidgenossen schnell im Allgäu. "Hier finden sie qualitativ hochwertige Angebote zu einem vergleichsweise günstigen Preis", sagt Egenter.

Und der Marketingchef der Tourismusgesellschaft sieht optimistisch in die Zukunft: "Es gibt Hinweise darauf, dass sich der Trend verstärkt." Auch künftig werden nach Egenters Prognose immer mehr Schweizer Urlaub im Allgäu machen. Der Marketingleiter erklärt: "Durch die Entkoppelung des Schweizer Franken vom Euro ist das Allgäu für die Eidgenossen zeitweise um bis zu 20 Prozent preisgünstiger geworden. Der Franken hat gegenüber dem Euro massiv aufgewertet."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für Egenter und die Allgäu GmbH bedeutet das im Umkehrschluss, dass die Tourismusgesellschaft Werbung auf dem Schweizer Markt erheblich teurer kommt. Doch der Marketingleiter zeigt sich unverdrossen: "Wir sind auf dem Schweizer Markt schon seit Jahren engagiert, jetzt wird es durch die aktuelle Situation nochmals interessanter für uns."

Allgäu: Schweizer machen größten Anteil ausländischer Gäste aus

Zumal die Schweizer fast ein Drittel der ausländischen Allgäu-Touristen ausmachen. 356.716 Schweizer Übernachtungen im Jahr 2014 machen einen Anteil von 27 Prozent unter den Urlaubern aus dem Ausland aus. Darauf folgen die niederländischen Urlauber mit 189.043 Übernachtungen (13 Prozent) und die italienischen Touristen mit 71.270 Übernachtungen (fünf Prozent) im Allgäu.

Allgäuer Lieblingsorte der Schweizer Touristen sind Egenter zufolge Oberstaufen, Bad Hindelang und Bad Wörishofen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren