Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Zehntausende Russen sind nach Teilmobilmachung bereits aus dem Land geflohen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Traunreut: Zwei Tote nach Schüssen in einer Kneipe - Verdächtiger festgenommen

Traunreut
18.09.2017

Zwei Tote nach Schüssen in einer Kneipe - Verdächtiger festgenommen

Zwei Menschen starben bei einer Schießerei in Traunreut (Oberbayern).
Foto: Tobias Hase/dpa

Ein Mann betritt eine Kneipe in Traunreut, eröffnet unvermittelt das Feuer. Die Bilanz sind zwei Tote und zwei Schwerverletzte. Ein Verdächtiger sitzt nun in Haft.

Wenige Stunden nach tödlichen Schüssen auf Gäste in einer Kneipe im oberbayerischen Traunreut hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Er stehe unter dringendem Verdacht, zwei Männer getötet und zwei Frauen schwer verletzt zu haben, teilte die Polizei am Sonntagvormittag mit. Demnach wurde der mutmaßliche Täter etwa eine Stunde nach dem Verbrechen in Tatort-Nähe festgenommen. Die Hintergründe der Bluttat waren offen: "Wir stehen am Anfang der Ermittlungen", sagte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier. 

Der Täter hatte die Kneipe "Hex - Hex" am Samstag gegen 22.30 Uhr betreten. Nach den bisherigen Ermittlungen hielten sich dort als Gäste nur noch die zwei Männer und die beiden Frauen auf. Der mutmaßliche Täter - er soll Anfang 60 sein - schoss dann mit einer sogenannten Repetierbüchse auf seine Opfer. Die beiden Männer starben, die Frauen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Sie sind nach Polizeiangaben außer Lebensgefahr.

Verdächtiger 62-Jähriger eine Stunde nach der Tat festgenommen

Ein Anwohner hatte die Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Bald standen zahlreiche Einsatzwagen mit Blaulicht vor dem Tatort. Der Schütze war zu dem Zeitpunkt auf der Flucht - die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein. Daran war auch ein Hubschrauber beteiligt. Der Mann sei etwa eine Stunde nach den Schüssen in der Nähe der Kneipe angetroffen worden.

Bei einer Befragung geriet er in dringenden Tatverdacht und wurde festgenommen. Die Tatwaffe hatte er zu dem Zeitpunkt nicht bei sich. Das Gewehr sei wenig später in der Wohnung des Mannes sichergestellt worden, sagte Polizeisprecher Thalmeier.

Polizeibeamte der Spurensicherung sind in der Nacht in Traunreut im Einsatz.
Foto: Tobias Hase/dpa

Die Gerüchteküche in Traunreut brodelt bereits. „Der Täter wohnt gleich hier“, glaubt eine Nachbarin zu wissen und deutet auf einen dreistöckigen Wohnblock am St.-Georgs-Platz – ihren vollen Namen will die Frau nicht nennen. „Es war schon lange die Rede davon, dass hier jemand eine Waffe hat“, ergänzt die 52-Jährige, die selbst keine 200 Meter vom Tatort entfernt wohnt. Es sei zwar eine schwierige Gegend, meint sie, „aber bei mir hat noch nie jemand eingebrochen“. Als sie schon am Gehen ist, sagt sie fast beiläufig, dass im Haus nebenan vor zwei Jahren ein Mord geschehen sei.

Lesen Sie dazu auch

In Traunreut laufen die Ermittlungen bereits auf Hochtouren

Das Tatmotiv gibt den Ermittlern Rätsel auf. Eine Beziehungstat kommt nicht in Frage, wie es hieß. Der in die geschlossene Abteilung einer psychiatrischen Klinik eingewiesene 62-Jährige hat sich nach den Polizeiangaben bisher nicht zur Tat geäußert. Er wohnt in unmittelbarer Nähe des Tatorts. Die Kripo ist zuversichtlich, die Wirtin des "Hex-Hex" bald zum Tathergang befragen zu können.

Die Ermittler sperrten den Tatort mit Flatterbändern ab. Beamte der Spurensicherung in weißen Schutzanzügen nahmen in dem Lokal die Arbeit auf. Im Laufe des Tages wurden auch Spezialisten des Landeskriminalamtes aus München erwartet. Am Tatort sollte ein 3D-Scanner eingesetzt werden.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein leitet die Ermittlungen. Sie dürfte noch im Laufe des Sonntags beim Ermittlungsrichter Antrag auf Haftbefehl wegen Doppelmordes und zweifachen Mordversuchs stellen.

Ein Anwohner hatte die Schüsse im Bereich des Lokals gehört und die Polizei alarmiert. Die Staatsanwaltschaft Traunstein und die Kripo übernahmen die Ermittlungen. dpa

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.