1. Startseite
  2. Bayern
  3. Trinkgelage eskaliert: Prozessbeginn nach Tod eines 46-Jährigen

Memmingen

03.06.2019

Trinkgelage eskaliert: Prozessbeginn nach Tod eines 46-Jährigen

Vor dem Landgericht Memmingen startet heute ein Prozess gegen drei Männer wegen gemeinschaftlichen Totschlags.
Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

Vor dem Landesgericht Memmingen startet am Montag ein Prozess wegen gemeinschaftlichen Totschlags. Drei Männer sollen einen 46-Jährigen erschlagen haben.

Weil sie während eines Trinkgelages einen Mann verprügelt und tödlich verletzt haben sollen, müssen sich am Montag drei Männer wegen gemeinschaftlichen Totschlags vor dem Landgericht Memmingen verantworten.

Streit eskaliert: Männer sollen 46-Jährigen tödlich verletzt haben

Die vier alkoholabhängigen Männer trafen sich laut Gericht im September 2018 in der Wohnung des Opfers in Bad Wörishofen (Landkreis Unterallgäu). Als ein Streit eskalierte, sollen die Angeklagten auf den 46-Jährigen einschlagen haben.

Laut Anklage haben die drei Männer ihr Opfer abwechselnd zu zweit festgehalten, während immer einer so lange auf den Mann eingeprügelt hat, bis der sich am Ende nicht mehr rührte. Ob es dabei einen Haupttäter gab, muss die Verhandlung zeigen. Der 46-Jährige erlitt den Angaben nach massive Kopfverletzungen, durch die er Blut einatmete und daran erstickte.

Die Männer sollen anschließend die Leiche gereinigt und in das Bett des Opfers gelegt haben. Die Angeklagten im Alter von 56, 36 und 33 Jahren bestreiten die Tat.

Die Anklage lautet auf „Gemeinschaftlichen Totschlag“, insgesamt sind sechs Verhandlungstage angesetzt. (dpa/lby)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren