Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Über 3000 Menschen demonstrieren in Bayern gegen Bagida

München

26.01.2015

Über 3000 Menschen demonstrieren in Bayern gegen Bagida

In München gingen am Montag etwa 2300 Menschen gegen Bagida auf die Straße. In Würzburg kamen rund 800 Gegner zusammen.
Bild: Tobias Hase (dpa)

In München trafen 900 Bagida-Anhänger auf über 2000 Gegendemonstranten. Dabei hatten große Gegeninitiativen gar nicht zu Kundgebungen aufgerufen.

Am Montagabend sind in München und Würzburg erneut Gegner der Pegida-Bewegung auf die Straße gegangen. In der Landeshauptstadt versammelten sich nach Polizeiangaben rund 2300 Demonstranten, obwohl die Initiativen "München ist bunt" und "Bellevue di Monaco" diesmal keine Kundgebung veranstaltet hatten.

Stattdessen trafen sich die Demonstranten zu einer musikalischen Protestaktion. Gleichtzeitig liefen etwa 900 Bagida-Anhänger durch München.

Auch in Würzburg sind die Gegner in der Überzahl

In Würzburg gingen laut Polizei etwa 120 Menschen auf die Straße, um gegen eine vermeintliche Islamisierung des Abendlandes zu protesieren. Die Gegner konnten hier etwa 800 Menschen mobilisieren. dpa / lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren