Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unbekannter Toter aus Isar geborgen: Polizei bittet um Hinweise

Gaißach

12.05.2020

Unbekannter Toter aus Isar geborgen: Polizei bittet um Hinweise

Spaziergänger haben den leblosen Körper des Mannes im Februar in der Isar entdeckt.
Bild: Marc Müller, dpa (Symbolbild)

Im Februar wurde der Leichnam eines Mannes in der Isar entdeckt. Die Kriminalpolizei Weilheim bittet um Hinweise zur Feststellung der Identität des Verstorbenen.

Spaziergänger haben am 29. Februar 2020 nahe der Gemeinde Gaißach im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen den Körper eines toten Mannes in der Isar entdeckt. Bisher konnte der Leichnam nicht identifiziert werden, weshalb die Kriminalpolizei Weilheim nun um Hinweise zur Identität des Mannes bittet. Deutschland- und österreichweite Überprüfungen von Vermisstenfällen sowie der Abgleich von Fingerabdrücken und DNA-Proben mit Datenbeständen führten der Polizei zufolge zu keinen Ergebnissen.

Der Verstorbene war laut Polizei sehr gepflegt

Die Obduktion habe keine Hinweise auf Gewalteinwirkung ergeben, so die Polizei. Die Kripo hält daher ein Unfallgeschehen oder aber einen Freitod für wahrscheinlich. Mit der Veröffentlichung eines Fotos im Anhang der Pressemitteilung erhofft sich die Polizei nun neue Hinweise zur Identität des toten Mannes.

Der polizeilichen Beschreibung zufolge war der Mann etwa 60 Jahre alt, 1,81 Meter groß, schlank und "sehr gepflegt". Er hatte gelocktes grauweißes Haar mit Stirnglatze und Geheimratsecken sowie gekürzte Augenbrauen, wie die Polizei vermutet. Der Verstorbene habe keinerlei Schmuck, Piercings oder Tätowierungen getragen. Bei ihm konnten auch keine Narben oder anderweitigen körperlichen Merkmale festgestellt werden, heißt es weiter.

Mögliche Zeugen können sich telefonisch an die Polizei wenden

Der Mann war mit einer blauen Wachsjacke der Marke Barbour (Modell "Beaufort") mit herausnehmbarer Innenweste bekleidet. Darunter habe er einen grünen Strickpullover, ein langärmliges, grün-blau kariertes Hemd sowie lange, schwarze Jeans getragen. Darüber hinaus trug er braune Wanderhalbschuhe der Marke Meindl (Größe 8,5), braune Lederhandschuhe und einen grün-blau karierter Schal. Der Verstorbene hatte zudem einen grauen Nike-Rucksack, einen schwarzen Knrips-Regenschirm, eine grau-schwarze Sonnenbrille inklusive schwarzem Brillenetui, ein graues Stirnband und eine rote Sigg-Trinkflasche bei sich.

Hinweise zur Identität des Mannes nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/6400 entgegen. Zeugen können sich jedoch auch an jede andere Polizeidienststelle wenden. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren