Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unfall auf A8 - Lkw mit 24 Tonnen Kiwis an Bord durchschlägt Leitplanke

Autobahnkreuz München Süd

24.01.2019

Unfall auf A8 - Lkw mit 24 Tonnen Kiwis an Bord durchschlägt Leitplanke

Auf der A8 zwischen dem Hofoldinger Forst und dem Autobahnkreuz München-Süd hat ein Lkw die Mittelleitplanke durchbrochen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Auf der A8 kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Unfall. Ein Lkw ist umgestürzt, die Bergung dauerte bis zum Mittag.

Ein Lastwagen hat am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der A8 bei München die Mittelleitplanke durchschlagen und ist auf die Seite gestürzt. Das teilte die Polizei mit. Der Lkw liegt quer auf vier Fahrspuren, die Bergung wird wohl noch bis etwa 14 Uhr dauern.

Zuerst hatte das THW 24 Tonnen Kiwis, die der Lastwagen an Bord hatte, abladen müssen. Anschließend beginnen die eigentlichen Bergungsmaßnahmen. Die beschädigte Mittelleitplanke ist mittlerweile bereits ausgetauscht worden.

Laut Polizei wurden "reihenweise sensationslustige Fotografen" registriert, die die Unfallsstelle aus ihren Fahrzeugen heraus fotografiert hatten. "Diese werden demnächst Post von der Polizei bekommen", heißt es.

Außer dem dem Lkw war ein Auto in den Unfall verwickelt. Acht weitere Autofahrer fuhren nach Angaben der Polizei über diverse Fahrzeugteile des Lastwagens.

Die Autobahn wurde im morgendlichen Berufsverkehr zwischen Hofolding und dem Kreuz München Süd für eine halbe Stunde komplett gesperrt. Autofahrer mussten mit erheblichen Behinderungen rechnen.

"Da ist ein Trümmerfeld auf der Fahrbahn", sagte ein Polizeisprecher. Der Lkw-Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Der Lastwagen war Richtung München unterwegs.

(AZ/dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren