Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unglück: Tote am Ammersee

Unglück
21.06.2019

Tote am Ammersee

So herrlich es am Ammersee ist, nun sind gleich drei Unfälle passiert.
Foto: dpa

Ein Mann stirbt im See, einer bei Baumfällarbeiten. Eine Frau wird noch vermisst

Zwei Todesfälle und der Fall einer vermissten Schwimmerin überschatten die vergangenen Tage am Ammersee: Am Dienstag gegen 15.30 Uhr entdeckten Badegäste des Herrschinger Strandbads Seewinkel einen leblosen Mann im Wasser. Der 69-jährige Münchner konnte zwar noch wiederbelebt werden, starb aber etwas später. Die Polizei geht von einem Badeunfall aus.

Noch immer vermisst wird eine 79-jährige Frau, die am Mittwoch um 19.15 Uhr vom Dießener Strandbad St. Alban aus zum Schwimmen ging und nicht zurückkehrte. Obwohl noch am Abend mit zwei Hubschraubern, mehreren Booten und Tauchern gesucht wurde und die Suche auch am Donnerstagvormittag mit einem Polizeihubschrauber fortgesetzt wurde, bleibt die Frau weiter vermisst.

In der Gemeinde Pähl nahe dem Ammersee wurde ein 75-jähriger Mann am Mittwochvormittag bei Holzarbeiten tödlich verletzt. Während er sägte, wurde er von einem herabfallenden schweren Teil des Baumes getroffen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.