Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Polizei nimmt Hunderte Teilnehmer bei Anti-Kriegs-Protesten fest
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unterfranken: Mann findet nach Jahren verlorenen Ring in Kartoffel wieder

Unterfranken
21.08.2013

Mann findet nach Jahren verlorenen Ring in Kartoffel wieder

Vor drei Jahren hatte eine Frau in Unterfranken ihren Lieblingsring im Garten verloren. Ihr Mann fand ihn wieder. An einer Kartoffel.
Foto: J. Laudenbacher

Er landete im Kompost und tauchte in einer Kartoffel wieder auf: Nach drei Jahren hat ein Mann in Unterfranken einen Ring wiedergefunden, den seine Frau verloren hatte.

Vor drei Jahren hat Frieda Herrmann aus dem unterfränkischen Karbach im Kreis Main-Spessart ihren Lieblingsring verloren. Es passierte, als sie die Küchenabfälle auf dem Kompost im Garten entsorgte. Offenbar glitt der heute 72-Jährigen der Ring vom Finger. Der Ring war spurlos verschwunden.

Kartoffel mit Ring verwachsen

Drei Jahre später ist die Freude riesig. Der Ring ist wieder aufgetaucht - in einer Kartoffel. Wie die Main-Post berichtet, geschah das nahezu Unglaubliche: Ehemann Hans Herrmann sah mit dem Rechen nach, wie weit die Kartoffeln im eigenen Garten schon gediehen sind. Dabei entdeckte er das Schmuckstück in einer der Knollen. Die Kartoffel war mit dem Ring verwachsen.

Große Freude über den wiedergefundenen Ring

Die 72-Jährige freute sich über den Fund sehr - der Ring ist eine Goldschmiedearbeit ihrer Tochter. Das Unikat besteht aus Weiß- und Gelbgold und ist mit zwei Brillanten und einem Mondstein besetzt. Frieda Herrmann hatte den Ring von ihrer Tochter einst zum 50. Geburtstag geschenkt bekommen. "Schade, dass er sich in der Erde nicht vermehrt hat", scherzt sie.

Noch trägt sie ihren Lieblingsring nicht am Finger. Die glückliche Ringbesitzerin will das Kartoffel-Schmuck-Gewächs erst noch ein paar Menschen zeigen. Derzeit liegt die Kartoffel mit Ring auf einem Teller im Kühlschrank. Jochen Jörg/AZ

Die Diskussion ist geschlossen.