Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unwetter lässt Schwaben glimpflich davonkommen

Region

13.05.2018

Unwetter lässt Schwaben glimpflich davonkommen

In großen Teilen Bayerns drohen ab dem Nachmittag Gewitter mit Starkregen und Hagel.
2 Bilder
In großen Teilen Bayerns drohen ab dem Nachmittag Gewitter mit Starkregen und Hagel.
Bild: Matthias Balk, dpa (Archiv)

Schwere Unwetter sind in der Nacht über die Region gefegt. Am Morgen danach ist klar: Das Ausmaß der Schäden ist überschaubar.

Die Unwetter in der Nacht auf Montag haben weite Teile Schwabens verschont. Wie die Polizei mitteilt, gab es in der Region um Donauwörth und Rain mehrere vollgelaufene Keller. In kurzer Zeit liefen Dutzende von Kellern voll. Zudem waren Straßen vorübergehend überflutet. Die Feuerwehren waren im Dauerstress.

Ansonsten gibt es in Schwaben nach Auskunft der Polizei keine größeren Schäden.

Heftiger traf das Unwetter die Bundesländer Niedersachsen und Hessen. Dort liefen Keller voll Wasser, Straßen wurden überflutet und Bahnstrecken gesperrt. Nach Blitzeinschlägen gerieten außerdem zwei Feldflächen und ein Haus in Brand. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren