Newsticker
EU-Behörde EMA gibt grünes Licht für Corona-Pille von Pfizer
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Verkehr: Mit diesen Maßnahmen sollen Fahrgäste Busse und Trams wieder schätzen lernen

Verkehr
09.07.2021

Mit diesen Maßnahmen sollen Fahrgäste Busse und Trams wieder schätzen lernen

Tarifreformen und bessere Takte sollen den Nahverkehr stärken.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die öffentlichen Verkehrsunternehmen planen nach der Corona-Delle eine Großoffensive. Die soll Bürgern und der Umwelt zugutekommen.

Busse, S-Bahnen und Trams sind auch während der härtesten Lockdowns der Corona-Zeit zuverlässig gefahren, aber die vergangenen eineinhalb Jahre haben den öffentlichen Nahverkehr schwer zugesetzt. Viele Kunden sind aus Sorge wegen einer Ansteckung aufs Auto oder Fahrrad umgestiegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

11.07.2021

https://www.mobil.nrw/corona.html

>> Seit dem 12.06.21 gilt im NRW-​Nahverkehr nur noch die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. <<

Wie lange noch nervt Bayern mit der FFP2 Maskenpflicht auch an Bushaltestellen in der Pampa?

Die bay. Grünen sind hier auch keine Opposition für Herrn Söder...

Permalink
10.07.2021

Das bringt alles nichts..solange die Preise so hoch sind, interessiert das niemand..Der AVV ist eines der teuersten öffentliche Verkehrsunternehmen und das mit einem absolut miesen Service...

Permalink