1. Startseite
  2. Bayern
  3. Vier von zehn Viertklässlern dürfen aufs Gymnasium

Übertritt

19.05.2017

Vier von zehn Viertklässlern dürfen aufs Gymnasium

Der Übertritt auf weiterführende Schulen wird oft als richtungsweisende für das weitere Leben der Schüler betrachtet. Jeder vierte geht in Bayern mittlerweile aufs Gymnasium.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Vor Kurzem erhielten alle bayerischen Grundschüler ihr Übertrittszeugnis. Nun hat das Kultusministerium Zahlen veröffentlicht, wonach jeder vierte künftig aufs Gymnasium geht.

Von den rund 105.700 Viertklässlern an den bayerischen Grundschulen können fast 41.000 auf das Gymnasium wechseln (39 Prozent). Die Übertrittsquote zur Realschule beträgt nach Angaben des Kultusministeriums in München rund 28 Prozent (rund 30.000 Schüler).

Kultusminister Spänle freut sich über die "stabile Entwicklung"

"Die Zahlen fügen sich in die Entwicklung der Übertrittsquoten der vergangenen Jahre ein", sagte Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) am Freitag in München unter Berufung auf die vorläufigen Zahlen. Die stabile Entwicklung sei sehr erfreulich und zeige, dass die Eltern inzwischen verstanden hätten, dass Kinder an allen Schulformen gute Chancen hätten. dpa

Themen Folgen
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_149696006743C29C.tif
Studium

So viele neue Studenten wie nie

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket