Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Vorra: Brandanschlag auf Asylunterkunft - Polizei fasst Verdächtige

Vorra
23.06.2016

Brandanschlag auf Asylunterkunft - Polizei fasst Verdächtige

Im Dezember 2014 kam es zu dem Brandanschlag auf die Asylunterkunft in Vorra.
Foto: ToMa/dpa

Nach dem Brandanschlag auf eine Asylunterkunft in Vorra wurde lange nach Verdächtigen gesucht. Jetzt gab es Festnahmen.

Rund 18 Monate nach dem Brandanschlag auf ein fast bezugsfertiges Asylbewerberheim im mittelfränkischen Vorra hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Sie sollen den früheren Gasthof im Ortszentrum allerdings nicht aus fremdenfeindlichen Motiven, sondern aus "wirtschaftlichen Erwägungen" in Brand gesteckt haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Einzelheiten wollte sie erst an diesem Freitag auf einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Brandanschlag in Vorra: Hakenkreuze an einem Gebäude

Im Dezember 2014 hatte eine Anwohnerin den Brand in dem Gasthof entdeckt. Mehrere Gebäude standen in Flammen. Außerdem wurden an einem der Häuser Hakenkreuze und und fremdenfeindliche Schmierereien entdeckt. dpa, lby

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.