Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
US-Geheimdienste vermuten Ukraine hinter Autobomben-Anschlag auf Darja Dugina
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Waldkraiburg: Drei weitere Festnahmen nach Ausschreitung in Flüchtlingsunterkunft

Waldkraiburg
10.06.2018

Drei weitere Festnahmen nach Ausschreitung in Flüchtlingsunterkunft

Gleich mehrere Einsätze hatte die Polizei in einer Flüchtlingsunterkunft in Waldkraiburg.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

In einer Flüchtlingsunterkunft in Waldkraiburg ist es diese Woche zu mehreren Polizeieinsätzen gekommen. Nun gab es weitere Festnahmen.

Nach Ausschreitungen in einer Flüchtlingsunterkunft im bayerischen Waldkraiburg (Kreis Mühldorf am Inn) hat es drei weitere Festnahmen gegeben. Den drei Festgenommenen werde versuchter Totschlag, Landfriedensbruch und versuchte Gefangenenbefreiung vorgeworfen, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Sonntag in Rosenheim mit.

Die Festgenommenen sind im Alter von 19 bis 26 Jahren. Einer soll einen großen Müllbehälter auf Polizisten geworfen haben. Ein weiterer soll einen Tisch auf Personal der Unterkunft und Polizisten geworfen haben. Eine junge Frau soll mit einer Schere in Richtung des Gesichts eines Verantwortlichen der Unterkunft gestochen haben. Nach einem vierten Tatverdächtigen wird noch gefahndet.

Am vergangenen Mittwoch war es in der Flüchtlingsunterkunft zu Ausschreitungen gekommen. Bereits seitdem sitzt ein Asylbewerber nach einer Messerattacke auf einen Mitbewohner in Untersuchungshaft. Auslöser der Eskalation war vermutlich, dass die Regierung von Oberbayern Kühlschränke aus der Einrichtung entfernen wollte. Diese sollten aus Brandschutzgründen aus der Erstaufnahmeeinrichtung abgebaut werden.

Im Anschluss an die Eskalationen ließen die beteiligten Behörden auffällige Bewohner verlegen, um die Situation zu beruhigen. Zudem wurde daraufhin die Präsenz von Polizisten erhöht. (AZ/dpa)

Lesen Sie dazu auch

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Die Diskussion ist geschlossen.

10.06.2018

Was im Artikel nicht steht: Insgesamt 21 Personen, die aktiv an der Randale in der Flüchtlingsunterkunft Waldkraiburg beteiligt waren, wurden "umverlegt".
Tumulte gab es auch am Freitag, 8.6.18 in der Asyl-Erstaufnahmestelle am Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck. Acht Streifenwagen mit 16 Polizeibeamten mussten anfahren und die Tumulte beenden, die sich nach Umverlegungen innerhalb der EAS bzw. Wegnahme von auf den Zimmern nicht erlaubten Kochplatten (Brandgefahr) gebildet hatten.