Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wassermassen überfluten Keller und Straßen

Starkregen

27.06.2009

Wassermassen überfluten Keller und Straßen

Das Tief "Qinton" hat viel Regen am Starnberger See und in vielen Teilen Bayerns verursacht.
Bild: ag/sm

Starke Regenfälle haben erneut zu Überschwemmungen in Bayern geführt.Insbesondere in Oberbayern überfluteten am Samstag Flüsse und Bächezahlreiche Keller und Straßen. Aber auch die B2 bei Donauwörth war gesperrt.

München/Rosenheim/Augsburg (lb). Unwetter und starke Regenfälle haben am Samstag erneut zu Überschwemmungen in Bayern geführt. Insbesondere in Oberbayern überfluteten Flüsse und Bäche zahlreiche Keller und Straßen.

Besonders betroffen waren die Regionen Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz, Weilheim, Miesbach und Rosenheim, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim mitteilte. In Pähl (Landkreis Weilheim- Schöngau) schlug am Samstagmorgen ein Blitz in das Dach eines Wohnhauses ein, ohne jedoch ein Feuer auszulösen.

Die Unwetter führten auch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auf der Bundesstraße 15 bei Weilheim bleib ein Auto in einem überschwemmten Tunnel stecken, berichtete die Polizei. Die Feuerwehr musste anrücken, um den bis auf Fensterhöhe unter Wasser stehenden Wagen aus der Unterführung zu ziehen. Verletzt wurde niemand. In Garmisch-Partenkirchen stand die Bundesstraße 2 unter Wasser.

Auch in Schwaben kam es zu Verkehrsbehinderungen. Wie die Polizei in Augsburg mitteilte, war die B2 bei Donauwörth (Landkreis Donau-Ries) am Samstag auf einer Länge von 300 Metern überschwemmt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren