1. Startseite
  2. Bayern
  3. Weiter Protest gegen Münchner Flughafen-Ausbau

Dritte Startbahn

01.08.2011

Weiter Protest gegen Münchner Flughafen-Ausbau

Der Flughafen München mit der oben rechts eingezeichneten geplanten dritten Startbahn. Foto: Flughafen München dpa

Die Proteste gegen die geplante dritte Startbahn am Münchner Flughafen gehen weiter.

Mehr als 200 Kritiker des Projekts protestierten am Montag in Erding vor einem Lokal, in dem Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Abend bei einer Veranstaltung des CSU-Kreisverbandes auftrat. "Abwählen! Abwählen!", riefen die Demonstranten. Sie trugen Transparente und Plakate mit Aufschriften wie "Heimatzerstörung mit Steuergeld" oder "CSU + FDP - die Henker Freisings". Der Airport liegt zwischen den Kreisstädten Erding und Freising.

Eine Diskussion mit Herrmann wollten die Kritiker nicht führen - die CSU mache ja eh, was sie wolle, und als demokratisches Feigenblatt stehe man nicht zur Verfügung, hieß es bei den Protestierern.

Die Regierung von Oberbayern hatte vergangene Woche mit dem Planfeststellungsbeschluss grünes Licht für das Milliarden-Projekt gegeben. Die Gegner des Bauprojektes - betroffene Bürger und Naturschützer - fürchten Lärm, Luftverschmutzung und Naturzerstörung.  dpa/lby

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20dpa_5F9AA800E9E2E1D7.tif
Parteitag

Selbstbewusste Grüne

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket