Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wenig Schnee, dafür Dauerfrost: Jetzt wird es richtig kalt

Wetter in Bayern

18.01.2019

Wenig Schnee, dafür Dauerfrost: Jetzt wird es richtig kalt

Ab Samstag wird es frostig.
Bild: Hildenbrand, dpa

Nach dem Schnee-Chaos in den vergangenen Wochen soll es in den nächsten Tagen nur noch vereinzelt schneien. Dafür wird es richtig kalt.

Der Winter zeigt sich nach dem Schnee-Chaos der vergangenen Wochen nun von einer anderen Seite: Es wird richtig kalt. "Ab Samstag ist Dauerfrost für die ganze Woche angesagt", schildert Meteorologe Klaus Hager aus Neusäß.

Tagsüber pendeln sich die Temperaturen laut dem deutschen Wetterdienst zwischen knapp über null Grad und bis zu minus vier Grad ein. Nachts kann es auch schon mal eisige -13 Grad haben. "Nächste Woche wird die Temperatur aber sicher nicht unter -15 Grad fallen", sagt Hager. Erst dann spreche der Meteorologe von sehr kalten Tagen.

Höchstens ein bis zwei Zentimeter Schnee fallen

Am Samstag, 19. Januar, wird es vor allem in Schwaben und Oberbayern neblig. Gerade in der Nacht und in den Morgenstunden besteht wegen Nebel und überfrierender Nässe Glätte-Gefahr, meldet der Deutsche Wetterdienst. Schnee wird dagegen nur vereinzelt fallen. Und wenn, dann höchstens ein bis zwei Zentimeter, erläutert Hager. Schneien werde es am ehesten in der Nacht auf Montag sowie am Donnerstag und Freitag.

Ob heuer noch einmal so viel Schnee fällt? "In der Regel ist das für ein Jahr eine einmalige Sache", sagt Hager. Laut den Statistiken sei es am wahrscheinlichsten, dass es Ende Februar, Anfang März nochmal stärker schneie. (jes)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren