Newsticker
Künftiger Bundesminister Cem Özdemir: "Impfpflicht kann kein Tabu sein"
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wetter: Eisheilige bringen Schmuddelwetter: Pfingsten wird ungemütlich

Wetter
13.05.2016

Eisheilige bringen Schmuddelwetter: Pfingsten wird ungemütlich

Viele Wolken und Regen erwarten uns am Pfingstwochenende.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Das es an Pfingsten feucht und kalt wird, scheint klar zu sein. Doch es gibt auch Regenpausen, bei denen sich mit etwas Glück die Sonne blicken lässt.

Doch erstmal ist in Augsburg und Umgebung Dauerregen angesagt. Bis Samstagnachmittag werden ergiebige Niederschläge erwartet, so dass der Deutsche Wetterdienst (DWD) für einen Teil der Region eine Unwetterwarnung herausgegeben hat.  Die Höchsttemperaturen werden um die 13 Grad liegen, so Dominik Smieskol, Meteorologe beim DWD.

Dann wird es trockener - aber auch kühler. Sonntag wird das Thermometer im Raum Augsburg kaum über 10 Grad steigen. "Aber der Dauerregen lässt nach und es gibt nur noch gelegentliche Schauer. Da gibt es die Chance auf ein paar trockene Stunden und mit etwas Glück lässt sich auch die Sonne mal wieder blicken", sagt Dominik Smieskol. Am Montag sehen die Vorhersagen ähnlich aus, wobei es etwas mehr Regen geben könnte als am Pfingstsonntag. Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht bis auf 1000 Meter ab.

Wann kommt der Frühling zurück?

Wann kommt denn endlich der Frühling wieder zurück in die Region? "Eine grundlegende Wetterbesserung ist in den nächsten Tagen leider nicht in Sicht. Bis zur Wochenmitte wird es wohl wechselhaft und kühl bleiben", sagt der DWD-Meteorologe. Und angesprochen auf Vorhersagen, die 30 Grad für Ende des Monats prognostizieren, meint Dominik Smieskol: "Bei der jetzigen Wetterlage sind Vorhersagen, die über sieben Tage hinausgehen, kaum möglich. Es kann schon sein, dass es zum Monatsende wieder sommerlich warm wird. Aber seriös vorhersagen lässt sich das jetzt noch nicht." nos

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.