1. Startseite
  2. Bayern
  3. Widerstand in der CSU gegen Konfrontationskurs mit der CDU

Exklusiv

17.06.2018

Widerstand in der CSU gegen Konfrontationskurs mit der CDU

Volker Ullrich sagte: "Wer die Einheit von CDU und CSU oder die Handlungsfähigkeit der Regierung aufs Spiel setzt, handelt unverantwortlich."
Bild: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich warnt vor einer Spaltung der Union im Bundestag. Die Fraktionsgemeinschaft sei für ein stabiles Deutschland wichtig.

In der CSU gibt es Widerstand gegen den Konfrontationskurs der Parteispitze mit der CDU. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Volker Ullrich warnt entschieden vor der drohenden Spaltung der Unions-Fraktion im Bundestag. „Wer die Einheit von CDU und CSU oder die Handlungsfähigkeit der Regierung aufs Spiel setzt, handelt unverantwortlich“, sagte Ullrich unserer Redaktion.

Ullrich: Fraktionsgemeinschaft dürfte nicht aufs Spiel gesetzt werden

„Die Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU sowie die Einheit der Union sind von überragender Bedeutung für die Stabilität unseres Landes und den Erfolg der Regierung“, sagte der Innenpolitiker und fügte hinzu: „Das darf unter keinen Umständen aufs Spiel gesetzt werden.“ Der CSU-Politiker sieht beide Schwesterparteien in der Pflicht: „Ich erwarte dringend, dass ein Kompromiss gefunden wird und die Situation sich wieder beruhigt.“

Ullrich hält die Umsetzung des Masterplans von Horst Seehofer für „wichtig“, wirbt aber zugleich dafür, Bundeskanzlerin Angela Merkel die erbetene Zeit zu geben, um doch noch eine europäische Lösung in der Flüchtlingspolitik zu erzielen. „Das braucht Zeit und die ist zu gewähren. Es kommt am Ende auf das Umsetzen und Erfolge an. Das macht die Glaubwürdigkeit“, sagte Ullrich.

Auch in unserem Podcast "Bayern-Versteher" widmen wir uns dem Unionsstreit. Hier können Sie reinhören:

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren