1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wo bleibt der Winter?

08.12.2018

Wo bleibt der Winter?

Skifahrer können sich auf viel Neuschnee freuen.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

So wird das Wetter in den kommenden Tagen

Winterstiefel, Handschuhe und Mütze brauchte man in diesem Dezember bisher höchstens am frühen Morgen oder spätabends – Temperaturen von bis zu 13 Grad fühlten sich eher an wie Frühling. Doch das ändert sich, sagt Jürgen Schmidt, Diplom-Meteorologe des Portals wetterkontor.de. Die Temperaturen sinken am Wochenende im Raum Augsburg auf acht bis zehn Grad. Außerdem müssen sich die Menschen auf viel Wind einstellen. Sturmböen bis zu 100 Stundenkilometer sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes am Wochenende möglich, in den Alpen kann es auch Orkanböen geben.

In den Bergen sei zudem mit viel Neuschnee zu rechnen, sagt Wetterexperte Schmidt. Ein bisschen weiß wird es im Raum Augsburg voraussichtlich auch: Am Montag ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch dort schneit. Lange liegen bleiben wird der Schnee aber wohl nicht. Denn für Montag und Dienstag sagt der Meteorologe Temperaturen von bis zu sechs Grad voraus. Nachts und am frühen Morgen sollten Autofahrer aber vorsichtig sein – es könnte glatt werden.

Und wie wird es an Weihnachten? Anzeichen darauf gebe es Mitte nächster Woche, sagt Schmidt. Bleibt es eher kühl, steigen die Chancen auf weiße Weihnachten. Wird es ab Mittwoch noch einmal mild, muss man sich eher auf grüne Festtage einstellen.

Übrigens: Einen Extremwert erreicht dieser Winter bisher nicht. Der Dezember-Wärmerekord in Augsburg wurde Schmidt zufolge vor mehr als 50 Jahren gemessen. Am 5. Dezember 1961 hatte es frühlingshafte 16,7 Grad. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren