Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Zugausfälle im Allgäu: Hier fährt im August nur Schienenersatzverkehr

Gleis-Sperrung

28.07.2020

Zugausfälle im Allgäu: Hier fährt im August nur Schienenersatzverkehr

Im Allgäu wird es im August auf mehreren Strecken Zugausfälle und Schienenersatzverkehr geben.
Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Durch Bauarbeiten gibt es im August im Allgäu Gleis-Sperrungen. Die Zugausfälle betreffen auch die Strecken Buchloe - Mindelheim und Türkheim - Bad Wörishofen.

Das Allgäu und der Bodensee sind beliebte Ausflugsziele in Bayern - wer mit der Bahn anreist, sollte sich im August 2020 aber vorher gut informieren: Durch Bauarbeiten gibt es nämlich auf mehreren Strecken Gleis-Sperrungen. Dort werden die Züge im Schienenersatzverkehr durch Busse ersetzt.

Auf welchen Strecken gibt es die Zugausfälle? Wann wird genau gebaut? In diesem Artikel bekommen Sie die aktuellen Informationen.

Gleis-Sperrung auf den Strecken Buchloe - Mindelheim und Türkheim - Bad Wörishofen

Der Bahnausbau im Allgäu geht dem Ende entgegen. Vom Mittwoch, 5. August, bis einschließlich Mittwoch, 26. August, gibt es aber umfangreiche Arbeiten am Bahnhof in Türkheim. Hier werden vier Weichen ausgetauscht. Außerdem sind Arbeiten im Stellwerk und an den Signalen geplant.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das bedeutet, dass auf den Strecken Buchloe - Mindelheim und Türkheim - Bad Wörishofen keine Züge fahren. Stattdessen müssen Fahrgäste auf die Busse im Schienenersatzverkehr zurückgreifen. Nach Angaben der Deutschen Bahn sollen diese so getaktet sein, dass die Zuganschlüsse in Mindelheim beziehungsweise in Türkheim erreicht werden können.

Die Deutsche Bahn betont außerdem, dass die Zugverbindung von Augsburg oder München über Buchloe in Richtung Kempten, Füssen oder Oberstdorf nicht von den Gleis-Sperrungen betroffen sei. Auf dieser Strecke sollen die Züge normal fahren.

Zugausfall mit Ersatzverkehr von Lindau Richtung Hergatz, Kressbronn und Lochau-Hörbranz

Eine weitere Gleissperrung wegen der Bauarbeiten wird es vom Samstag, 8. August, bis Sonntag, 30. August, auf der Strecke von und nach Lindau geben. Betroffen sind davon die Verbindungen von Lindau nach Hergatz, nach Kressbronn und nach Lochau-Hörbranz.

Die Deutsche Bahn merkt zum einen an, dass die Busse länger unterwegs sind als die Züge. Zum anderen sei es nicht möglich, Fahrräder mitzunehmen. Rolllstühle oder Kinderwagen hingegen hätten auch in den Bussen Platz.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren