1. Startseite
  2. Bayern
  3. Zwei Milliarden Euro für Forschung: Diese Projekte sind in der Region geplant

Söder-Pläne

10.10.2019

Zwei Milliarden Euro für Forschung: Diese Projekte sind in der Region geplant

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder verdoppelt die Summe, die er für seine neue Forschungsoffensive lockermachen will.
Bild: Lino Mirgeler, dpa

Ministerpräsident Markus Söder kündigt ein Netzwerk für Künstliche Intelligenz an. Wo die Region überall von dieser Initiative profitiert.

Bayern will für eine große Forschungs- und Hightech-Offensive in den kommenden Jahren zwei Milliarden Euro ausgeben. Das ist doppelt so viel wie noch vor wenigen Wochen geplant und angekündigt. Dies kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vor kurzem in einer Regierungserklärung im Landtag an. Finanziert werden sollen mit dem Geld unter anderem 1000 neue Professoren und 10.000 neue Studienplätze beispielsweise in Informatik. Ein über ganz Bayern verteiltes Netzwerk für Künstliche Intelligenz (KI) ist eine der Säulen des Programms. Zentrum ist München mit den beiden Spitzen-Unis TU und LMU. Von dort soll sich ein Netz ins Land spannen mit Knotenpunkten, die sich jeweils auf ein Thema spezialisieren.

Diese Forschungsprojekte sind in der Region geplant

  • In Ingolstadt wird der "Mobilitätsknoten" für Künstliche Intelligenz entstehen. Dort sollen die KI-gestützte  Automobilproduktion sowie autonomes Fahren und unbemanntes Fliegen erforscht werden. Zehn neue Lehrstühle sollen dort laut Söder entstehen.
  • Im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik sollen vor allem in Augsburg die vorhandenen Kompetenzen in der Luftfahrt mit dem Forschungsprogramm gestärkt werden. Investiert werde, um neuartige Flugzeugantriebe, Satellitentechnologien und Trägersysteme zusammen mit der Industrie voranzubringen. Zahlen nannte Söder hier nicht.
  • Endgültig umgesetzt und finanziert werden nach Söders Worten nun 210 Studienplätze für Pflege an der Hochschule Kempten, das sogenannte Zentrum Pflege Digital.
  • Zudem will die Staatsregierung einen Wettbewerb zur Künstlichen Intelligenz ausschreiben: Hochschulen können Konzepte entwickeln und einreichen. Zu "gewinnen" gibt es bis zu 50 Lehrstühle. Söder sagte in seiner Regierungserklärung ausdrücklich, er gehe davon aus, dass Augsburg und Regensburg sicher dabei sein werden.
  • 80 Millionen Euro will Bayern in "Cleantech" investieren. Obwohl der Bund ja die große Batterieforschungsfabrik nach Münster in Nordrhein-Westfalen vergeben hat, will Bayern Geld in ein Bayerisches Batterienetzwerk stecken. Teil dieses Netzwerkes wird das Fraunhofer-Institut in Augsburg sein. Ziel ist die Entwicklung einer neuen Generation von klimafreundlichen und leistungsfähigeren Batterien für die Elektromobilität.
  • Mit Baden-Württemberg will Bayern in Nördlingen und Ellwangen laut Söder eine neue Batterieproduktion mit der Industrie beginnen. Hier fordert der Ministerpräsident eine "maßgebliche Finanzierung durch den Bund".
  • Dringend notwendige Sanierungen und Bauvorhaben will die Staatsregierung teils spürbar vorziehen. Dazu gehört der Neubau des Rechenzentrums in Augsburg und der Neubau für digitale Lehrstühle an der TH Ingolstadt.
  • Weiterhin kündigt Söder an, dass längst versprochene regionale Projekte mit Personal und Sachmitteln auszustatten. Darunter ist der Campus Neuburg der TH Ingolstadt.
  • Generell soll an allen Hochschulen das Fach Informatik gestärkt werden. 5000 zusätzliche Studienplätze sollen geschaffen werden, zum Beispiel auch in Augsburg.
  • Im Rahmen einer Mittelstandsoffensive sichert Söder eine solide Finanzierung der 25 Technologietransferzentren im ländlichen Raum zu. Solche Zentren gibt es in der Region in Donauwörth, Sonthofen und Günzburg. Die Neuausrichtung und Erweiterung der Zentren Kaufbeuren und Nördlingen werden laut Söder zudem finanziert.

Söder nennt seine Offensive "Hightech Agenda Bayern". Die Staatsregierung wolle dafür sorgen, dass Bayern auch in zehn Jahren noch in der Champions League mitspielen könne. Man müsse sich dem weltweiten Wettbewerb um die klügsten Köpfe und technologische Dominanz stellen. "Ich möchte nicht, dass wir am Ende die Verlierer eines technologischen Wettbewerbs sind."

Im Gegenzug will Söder die Schuldentilgung nicht nur deutlich zurückschrauben, sondern quasi auf Null setzen. Pro Jahr will er nur noch 50 Millionen Euro zurückzahlen - bislang war jeweils bis zu eine Milliarde Euro jährlich für die Schuldentilgung vorgesehen gewesen.

Lesen Sie dazu auch unsere Analyse: Kurswechsel der CSU beim Klimaschutz: Söder macht es wie Seehofer

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren