Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayernticker
  4. Feuer in Unterostendorf: Kälberstall brennt nieder

Ostallgäu

08.01.2019

Feuer in Unterostendorf: Kälberstall brennt nieder

Ein Kälberstall mit Futterlager brennt am Dienstagmorgen im Ostallgäuer Unterostendorf ab. 170 Feuerwehrleute schaffen es, die Tiere aus dem Feuer zu retten.

Ein Kälberstall mit Futterlager ist am Dienstagmorgen mitten im Ostallgäuer Ort Unterostendorf komplett niedergebrannt. Um 9 Uhr verständigte der Hofeigentümer die Einsatzkräfte, wie die Polizei mitteilt. Zu diesem Zeitpunkt stand das landwirtschaftliche Gebäude bereits in Flammen. 170 Feuerwehrleute aus Ober-und Unterostendorf sowie den umliegenden Gemeinden konnten die Kälber und über 150 Rinder aus einem benachbarten Stall retten. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf eine Million Euro.

Laut Polizei wurde bei dem Brand niemand verletzt. Außerdem verhinderten die Einsatzkräfte, dass die Flammen auf den benachbarten Milchviehstall übergriffen. Jedoch geriet der Dachstuhl des angrenzenden Bauernhauses in Brand. Das Haus ist so stark beschädigt, dass es derzeit nicht mehr bewohnbar ist. Wieso das Feuer ausgebrochen ist, ist bisher noch unklar. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren