1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayernticker
  4. Mann wird ohne Führerschein erwischt: Seine Ausrede ist kurios

Marktoberdorf

15.01.2020

Mann wird ohne Führerschein erwischt: Seine Ausrede ist kurios

Ein 50-Jähriger gerät in Marktoberdorf in eine Polizeikontrolle, hat keinen Führerschein dabei - und tischt den Beamten eine abenteuerliche Geschichte auf.

Bei einer Führerscheinkontrolle in Schwaben hat ein Mann die Polizei mit seiner Ausrede überrascht: Er gab an, dass seine Fahrerlaubnis in der Reinigung sei. Der 50-Jährige war mit einem Anhänger voller Schweine auf einer Bundesstraße bei Marktoberdorf (Landkreis Ostallgäu) unterwegs, als er von der Polizei aufgehalten wurde, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Der Mann habe zunächst widersprüchliche Aussagen gemacht, warum er keinen Führerschein bei sich habe. Dann kam seine kuriose Erklärung. Die Beamten überprüften die Daten des Mannes und stellten fest, dass er gar keinen Führerschein besitzt. Der Fahrer wurde wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren