Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayernticker
  4. Streckensperrung zwischen Neu-Ulm und Senden wieder aufgehoben

Bahn

25.11.2019

Streckensperrung zwischen Neu-Ulm und Senden wieder aufgehoben

Auf der Bahn-Strecke zwischen Neu-Ulm und Senden gibt es momentan Störungen. Züge aus der Richtung Memmingen/Weißenhorn wenden vorzeitig in Senden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Die Störungen im Bahnverkehr zwischen Neu-Ulm und Senden sind behoben. Die Bahn hatte die Strecke am Montagmorgen wegen technischer Probleme teilweise gesperrt.

Die technische Störung an der Bahnstrecke zwischen Neu-Ulm und Senden ist behoben. Die Züge fahren laut Deutscher Bahn wieder ohne Einschränkungen. Aufgrund der technischen Störung hatte die Bahn die Strecke zwischen Neu-Ulm und Gerlenhofen am Montagmorgen kurzfristig gesperrt. Die Züge aus Richtung Memmingen/Weißenhorn fuhren nur bis Senden und mussten dort vorzeitig wenden.

Die Streckensperrung zwischen Neu-Ulm und Gerlenhofen ist aufgehoben

Die Streckensperrung wurde gegen 8.30 Uhr wieder aufgehoben. Bahnkunden müssen jedoch aktuell mit Folgeverspätungen rechnen. Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen finden Sie in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren