Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA: Hätten kein Problem mit Lieferung deutscher Kampfpanzer an die Ukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayernticker
  4. Marktredwitz: 20-Jähriger fährt betrunken und ohne Führerschein ein Autorennen gegen seine Mutter

Marktredwitz
30.09.2022

20-Jähriger fährt betrunken und ohne Führerschein ein Autorennen gegen seine Mutter

Ein grünes Auto brennt auf der Autobahn 93.
Foto: Polizeiinspektion Marktredwitz, dpa

Betrunken und ohne Führerschein soll ein 20-Jähriger auf einer Autobahn in Oberfranken ein Rennen gegen seine Mutter gefahren sein.

Ein Zeuge beobachtete einen ersten Unfall zwischen den beiden Autos bei Marktredwitz in der Nähe der A93, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Anschließend seien die beiden auf die Autobahn gefahren, der Zeuge hinterher.

Mit bis zu 200 Stundenkilometern ging es laut Polizei in Richtung Regensburg. Die Autos "überholten sich dabei auch mehrmals gegenseitig und vollführten in diesem Zusammenhang waghalsige Fahrmanöver", hieß es weiter zu dem Vorfall am Mittwoch. Insgesamt sei der Eindruck eines Rennens aufgekommen.

Polizei findet Cannabis bei betrunkenem jungem Mann im Auto

Zwischenzeitlich verlor der Zeuge laut Mitteilung die beiden Autos, allerdings wurde der Polizei ein brennendes Auto bei Weiden, rund 45 Kilometer südlich von Marktredwitz, gemeldet. Der 20-jährige Fahrer habe noch versucht zu fliehen, konnte aber kurz darauf festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab demnach einen Wert von 1,64 Promille. Außerdem fanden die Polizisten laut Mitteilung eine geringe Menge Cannabis bei dem jungen Mann. Einen Führerschein konnte er aber nicht vorweisen. 

Das nicht zugelassene Auto brannte laut Polizei vollständig aus, für die Löscharbeiten blieb die Autobahn in Richtung Regensburg für eine Stunde voll gesperrt. Die Bandbreite der Anzeigen reicht von Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen über Trunkenheit im Verkehr bis hin zu Fahren ohne Fahrerlaubnis. Seine 48 Jahre alte Mutter aus dem anderen Auto sei ebenfalls betrunken gewesen. (dpa/lby)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.09.2022

wäre doch schlimm wenn nicht : freie fahrt für freilaufende trottel.....

30.09.2022

Und bitte die Kosten für den Feuerwehreinsatz auch noch den beiden in Rechnung stellen

30.09.2022

Gehts noch? Sperrt die zwei Chaoten möglichst schnell und lange weg! Diese Leute sind für unsere Kinder, Freunde und Familie gefährlich.. Ja, die sind gemeingefährlich!

30.09.2022

bin auch der meinung. könnte man solche eltern nicht vor kindern schützen ?!