Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Erinnern: Demo gedenkt Kriegsopfern: Mehr als tausend Teilnehmer

Erinnern
08.05.2022

Demo gedenkt Kriegsopfern: Mehr als tausend Teilnehmer

Mehr als tausend Menschen sind am Sonntag in München auf die Straße gegangen, um an Opfer von Kriegen zu erinnern - vor gut 80 Jahren und in der Gegenwart.

"Unsere Demonstration ist den Opfern des Zweiten Weltkriegs und des Kriegs in der Ukraine gewidmet", sagte die Organisatorin Daria Onyshchenko Gold.

In einem Demonstrationszug liefen die Teilnehmer vom ukrainischen Konsulat bis zum Odeonsplatz. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen den Krieg!" hatten Vertreter der ukrainischen Gemeinde zu der überparteilichen Versammlung aufgerufen. "Auf dem Weg zum Odeonsplatz wurde viel gesungen und über den Zweiten Weltkrieg und die aktuelle Situation in der Ukraine gesprochen", sagte Onyshchenko Gold.

Auf der Abschlussveranstaltung nach dem Demozug rechnete die Organisatorin mit etwa 3000 Teilnehmern. Neben Vertreterinnen und Vertreter der ukrainischen Gemeinde sollten dort "hochrangige Vertreter aller demokratischen Parteien" sprechen, darunter Staatsminister Michael Piazolo (Freie Wähler) und die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.