Newsticker
Gazprom schaltet Ende August Nord Stream 1 für drei Tage ab
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Forschung: Spricht ein Roboter bald das Gerichtsurteil?

Forschung
07.06.2022

Spricht ein Roboter bald das Gerichtsurteil?

Dass Roboter selbstständig die Strafe verhängen, können und wollen sich Justizfachleute nicht vorstellen.
Foto: Hendrik Schmidt, dpa

Plus Bei Ermittlungen etwa zu Kinderpornografie kommt Künstliche Intelligenz schon zum Einsatz. Auch für die Gerichtssäle gibt es futuristische Szenarien. Die Basis wird gerade gelegt.

Eine Maschine, ausgestattet mit Künstlicher Intelligenz, entscheidet, wie oft die Mutter nach der Scheidung ihre Kinder noch sehen darf. Sie urteilt darüber, ob eine mutmaßlich geprellte Autokäuferin als Klägerin in einem Diesel-Verfahren Schadenersatz bekommt. Oder, man traut es sich kaum auszumalen: Die Künstliche Intelligenz spricht einen wegen Mordes Angeklagten schuldig und verurteilt ihn zu einer lebenslangen Haftstrafe – oder spricht ihn frei und bewahrt in vor dem Gefängnis. Ist all das denkbar? Der Blick in eine Zukunft, die schneller da sein könnte, als man zu glauben wagt?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

07.06.2022

Spätestens wenn von nicht perfekten Menschen programmierte Computer anhand von vorgegeben Schemen über das Schicksal von Menschen entscheiden, wird es Zeit die Koffer zu packen.

Permalink